Musiknacht Ahrensburg erstmals mit Bands aus Viljandi und Esplugues

0

Ahrensburg (ve). In zwei Wochen ist wieder in der ganzen Stadt Musik zu hören bei der Musiknacht Ahrensburg. Erstmals dabei sind zwei Bands aus den Partnerstädten.

Musiknacht Ahrensburg 2017: Die 1. Herren des ATSV übernehmen wieder die Einlasskontrolle. Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Musiknacht Ahrensburg 2017: Die 1. Herren des ATSV übernehmen wieder die Einlasskontrolle.
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

„Viva la musica“ ist ein Vocalensemble aus Viljandi, gegründet in der Musikschule der Stadt. Inzwischen sind sie Preisträger verschiedener Preise und wollen ihre Arrangements von estinischen Folk genauso wie Pop und Swing gerne in ihrer Partnerstadt vorstellen. Aus Esplugues de Llobregat kommt die junge Band „Amnesia“, die in ihrer Heimatstadt inzwischen sehr bekannt ist. Sie bringen neben Coversongs auch ein paar eigene Songs mit.

Musiknacht Ahrensburg: „Viva la musica“ und „Amnesia“ sind dabei

„Ich freue mich“, sagt Veranstalterin Felizitas Thunecke, „das diese Bands jetzt dabei sein.“ So werde deutlich, wie die Veranstaltung mit dem Stadtleben verwoben ist. Denn auch Ahrensburger sind reichlich zu erleben auf der Musiknacht, das Ensemble „Musica Latina“ oder die Band „Die Superkerle“ zum Beispiel, erneut auch Moritz Ley und natürlich der Pianist Gottfried Böttger.

„Ich spiele in diesem Jahr in dem Geschäft des Herrenausstatters Herrenhaus“, strahlt Böttger in Vorfreude auf die Musiknacht, „das finde ich besonders toll.“ Er ist immer wieder bei dem Konzert-Marathon dabei, „weil ich auf Musiker treffe, die ich viele Jahre nicht gesehen habe. Und weil ich auch immer wieder neue, große Talente kennen lerne.“

Beiträge auf ahrensburg24.de über die Veranstaltung Musiknacht Ahrensburg

Ähnlich geht es Ines Omenzetter. Die Hamburger Musikerin kennt die Musiknacht seit vielen Jahren als Zuschauerin, „es macht einfach sehr großen Spaß, die Musik so zu erleben“, sagt sie, „da wollte ich dabei sein.“ Auch als Musikerin – also bewarb sie sich kurzerhand bei Felizitas Thunecke. „Mir hat ihre Musik gleich gefallen“, sagt letzere, „und so habe ich sie gerne in das Programm aufgenommen.“ Ines Omenzetter ist Flötistin und Sängerin, ihre Musik irgendwo zwischen Pop, Jazz und Chanson schreibt sie selber. Mit ihrer Band ist sie in dem Geschäft „Jyttes Wolloase“ zu erleben.

Das Programm: Beckmann, Rumpf, Ley, Breitfelder, Böttger, Faulkner und viele mehr

Daraus wird aus der Musiknacht eine besondere Mischung aus Prominenz, Newcomern und altbekannten Könnern. Reinhold Beckmann oder Inga Rumpf sind 2017 wieder dabei, Jaimi Faulkner hat in Ahrensburg inzwischen eine große Fangemeinde, wie Georg Schroeter und Marc Breitfelder auch. Das Programm der elften Musiknacht ist eine außergewöhnliche Mischung aus Bekanntem und Neuem, Künstlern aus der Region und aus der ganzen Welt.

Musiknacht Ahrensburg 2017: Die 1. Herren des ATSV übernehmen wieder die Einlasskontrolle. Dafür gibt es eine Spende der Haspa. Mit im Bild: Pianist Gottfried Böttger, Musikerin Ines Omenzetter, Dirk Bartel, Filialleiter der Haspa Ahrensburg, und Veranstalterin Felizitas Thunecke (Mitte von links). Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Musiknacht Ahrensburg 2017: Die 1. Herren des ATSV übernehmen wieder die Einlasskontrolle. Dafür gibt es eine Spende der Haspa. Mit im Bild: Pianist Gottfried Böttger, Musikerin Ines Omenzetter, Dirk Bartel, Filialleiter der Haspa Ahrensburg, und Veranstalterin Felizitas Thunecke (Mitte von links).
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Mit viel Engagement dabei sind dieses Jahr auch wieder die 1. Herren des ATSV. Die Fußballer übernehmen seit vielen Jahren die Einlasskontrolle – in diesem Jahr übrigens erstmals nicht am gleichen Tag, wie einem Champions League- oder DFB-Pokal-Endspiel. Den Nicht-Musikern macht es einfach Spaß, sich an diesem Abend zu engagieren. Dafür gab es bisher eine kleine Aufwandsentschädigung für die Mannschafts-Kasse. Doch einer Bank in Ahrensburg, der Haspa, gefällt der stundenlange Einsatz – die jungen Leute stehen von Nachmittags bis Mitternacht bei den Locations – so gut, dass sie den Betrag als Spende aufgerundet hat. Die 1. Herren dürfen sich jetzt über 1.000 Euro für ihre Mannschaftskasse freuen.

Karten zu der Musiknacht gibt es an allen Locations in der Innenstadt zum Preis von 25 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr. Die Liste der Locations und genaue Daten zum Programm finden sich auf der Internetseite http://musiknacht-ahrensburg.de.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren