Tödlich verunglückt: Motorrad ist in den Gegenverkehr geraten

0

Ahrensfelde (ve/ots). Am Sonntag, 7. Mai 2017, ereignete sich gegen 12.45 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Mensch tödlich verletzt wurde.

Der Unfall ereignete sich im Verlauf der Bundesstraße 208 kurz vor der Ortschaft Ahrensfelde- Ein 77-jähriger Motorradfahrer aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg befuhr die B 208 in Richtung Bad Oldesloe. Nach einer Kurve geriet er in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden BMW.

Der 77-jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der 23-jährige Pkw-Fahrer aus Bad Oldesloe blieb unverletzt. Nach ersten Ermittlungen dürfte möglicherweise nicht angepasste Geschwindigkeit des Motorradfahrers die Unfallursache gewesen sein. Für die endgültige Feststellung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Lübeck ein Gutachter hinzugezogen.

Die Bundesstraße musste während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme für etwa dreieinhalb Stunden voll gesperrt werden.

Themenbild Rettungsdienst. Foto:Silke Mascher / ahrensburg24.de

Themenbild Rettungsdienst.
Foto:Silke Mascher / ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren