Vortrag der Universitätsgesellschaft: Benötigt der alte Mensch spezielle Medikamente?

0

Ahrensburg (ve/pm). Im Alter nehmen Krankheiten zu. Entsprechend benötigen ältere Menschen oft auch mehr Medikamente.

Themenbild Medizin.  Foto: ©T. Reckmann, pixelio.de

Themenbild Medizin. Foto: ©T. Reckmann, pixelio.de

Die Schleswig-Holsteinische Universitätsgesellschaft, Sektion Ahrensburg und Großhansdorf, lädt zu diesem Thema zu einem Vortrag ein. Er ist am Dienstag, Dienstag, 16. Mai 2017, um 20 Uhr im Gemeindesaal der Ahrensburger Schlosskirche, Am Alten Markt 9.

Referent ist Prof. Dr. Dr. Ingolf Cascorbi vom Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie der Christian-Albrechts-Universität Kiel. Er widmet sich der Frage „Benötigt der alte Mensch spezielle Medikamente?“.

Die Medikamte dienen dazu, die Krankheiten zu lindern oder schwere Folgen zu vermeiden. Je mehr Medikamente aber wegen einer vielfältigen Erkrankung verordnet werden, desto unregelmäßiger werden diese oftmals eingenommen, der Therapieerfolg also in Frage gestellt.

Gleichzeitig nimmt aber mit der Anzahl der Medikamente auch die Gefahr unerwünschter Wirkungen und von Wechselwirkungen zu. Lassen sich diese durch eine spezielle Auswahl verhindern oder gibt es spezielle Medikamente, die besonders für die Anwendung im Alter geeignet sind? Gibt es eine Poly-Pille und was ist von ihr zu halten?

Fragen zur Krankheitsprävention, welche Probleme besonders bei der Einnahme von Medikamenten im Alter auftreten und wie Nahrungsmittel die Wirkung beeinflussen, werden im Vortrag anhand von Beispielen erläutert.

Der Eintritt kostet fünf Euro, ermäßigt vier Euro, Studenten und Schüler zahlen einen Euro.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren