Heute Abend: Vortrag über die Südstormarnsche Kreisbahn

0

Glinde (ve/pm). Stormarn hatte mal eine eigene Eisenbahnlinie. Heute Abend könnt Ihr mehr über sie erfahren.

Ein Bild vom Grönwohlder Bahnhof: Bahnstrecke der Südstormarnschen Kreisbahn zwischen Trittau und Hamburg-Tiefstack, aufgenommen etwa 1949. Foto:©Kreisarchiv Stormarn

Ein Bild vom Grönwohlder Bahnhof: Bahnstrecke der Südstormarnschen Kreisbahn zwischen Trittau und Hamburg-Tiefstack, aufgenommen etwa 1949.
Foto:©Kreisarchiv Stormarn

Der Stormarner Kreistag beschloss 1902 den Bau einer kreiseigenen Eisenbahnlinie, die 1907 ihren Betrieb aufnahm. Dr. Johannes Spallek nimmt Zuhörer bei seinem Vortrag am heutigen Dienstag, 23. Mai 2017, um 19 Uhr in der Glinder Mühle mit auf eine Reise in die Geschichte der Südstormarnschen Kreisbahn.

Die Bahnstrecke führte von Trittau über Hoisdorf und Glinde nach Tiefstack mit Anschluss nach Hamburg. Die Bahn diente dem Transport von Agrarprodukten, aber auch dem Ausflugsverkehr. Nach ihrer Stilllegung 1952 (außer dem Abschnitt Glinde-Tiefstack) entstand auf einem Teil der Trasse ein Radwanderweg, der auch heute noch rege genutzt wird.

Der Vortrag ist in der Glinder Mühle, Kupfermühlenweg 7 in Glinde. Der Eintritt ist frei, Einlass ist ab 18.45 Uhr. Veranstalter ist der Kreis Stormarn in Kooperation mit dem Förderverein Südstormarnsche Kreisbahn und dem Heimat- und Bürgerverein Glinde.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren