KunstHaus am Schüberg: Klangvolles Konzert mit besonderen Instrumenten

0

Ammersbek (ve/pm). Klang, Melodie, Komposition: Das alles wird vor Ort entstehen bei diesem Konzerterlebnis.

Ausschnitt aus dem Plakat zum Konzert "Raum-Klang-Konzert" im KunstHaus am Schüberg. Grafik:© KunstHaus am Schüberg

Ausschnitt aus dem Plakat zum Konzert „Raum-Klang-Konzert“ im KunstHaus am Schüberg.
Grafik:© KunstHaus am Schüberg

Das KunstHaus am Schüberg in Ammersbek, eine Einrichtung des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Hamburg-Ost, lädt ein zu einem Konzert „Raum-Klang-Konzert“ im KunstHaus am Schüberg am Sonntag, 11. Juni 2017. Bei einem musikalischer Rundgang werden Improvisation und Komposition in einen Dialog treten.

Es wird ein Konzert werden, bei dem schwebendes Zeitempfinden der Unendlichkeit in der Improvisation auf Gongs und Kristallklangschalen erlebbar werden. Gleichzeitig werden keltische Volksmelodien und vokale Kompositionen aus Barock und Gegenwart zu hören sein. Konzipiert ist es als ein Wandel-Konzert, in dem Räume betreten und verlassen werden und die gestaltende Kraft des Klanges erscheint.

Fünf Musikerinnen aus Deutschland und den Niederlanden führen in die Welt des Klangreichtums mit Gongs, Klangstäben, Kristallklangschalen, Blockföten, Klavier und der menschlichen Stimme: die Welt des Gesanges und der Poesie. Die Ausführenden sind EvaMaria Siebert, Andrea Belser, Kathinka Kamphuis, Monika Gramm und Sigune Kotschi. Sie spielen Werke von John Dowland, Stefan Kalmer und anderen.

Das Konzert beginnt um 16 Uhr im KunstHaus am Schüberg Wulfsdorfer Weg 33 in Ammersbek. Als Eintritt wird um einen handlichen Stein gebeten, Spenden sind am Ausgang möglich.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren