Wiedereröffnung des Kroko-Spielplatzes: Jetzt ist wieder (fast) alles neu

0

Ahrensburg (ve). Einen Spielplatz ganz nach den Wünschen seiner Benutzer – das hat der Ahrensburger Redder jetzt wieder.

Wieder-Eröffnung des Kroko-Spielplatzes im Ahrensburger Kamp. Der neu gestaltete Spielplatz. Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Wieder-Eröffnung des Kroko-Spielplatzes im Ahrensburger Kamp. Der neu gestaltete Spielplatz.
Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Das über 15 Jahre alte Wohngebiet hatte einen Spielplatz, der genauso alt war – über 15 Jahre. Die Holzkonstruktionen waren in eben dieselben gekommen, manches ließ sich nicht mehr reparieren. Die Neugestaltung wurde in Auftrag gegeben. Und wie es in Ahrensburg in so einem Fall gang und gebe ist, tritt der Kinder- und Jugenbeirat (KiJuB) auf den Plan.

Spielplatz-Planung: Beteiligungs-Werkstatt des Kinder- und Jugendbeirates

Gemeinsam mit Kindern und Eltern wurde unter Anleitung des Beirates ein neues Konzept für den Spielplatz entwickelt, Spielgeräte ausgewählt, über Gestaltungsmöglichkeiten gebrütet. Die Beteiligungswerkstatt für den Kroko-Spielplatz – so sein Name – im August des vergangenen Jahres gab das Fundament für den neuen Spielspaß.

Gastbeitrag: „Gastbeitrag zur Spielplatz-Projektwerkstatt im Ahrensburger Redder

Umgesetzt haben diese Ideen dann Hauke Schmidt vom Umweltamt der Stadt sowie Landschaftsarchitektin Mareile Ehlers, Marc Döhlemeyer von Schäfer Garten- und Landschaftsbau und der Bauhof. Gestern nun kam Bürgermeister Michael Sarach und durchschnitt umringt von zahlreichen Kindern feierlich das Flatterband zur Wieder-Eröffnung des Spielplatzes. „Dank an Sie und die Kinder“, sagte er mit Blick auf die Familien, die extra zur Eröffnung gekommen waren, „und Dank an die Stadtverordneten, die die Mittel für den Bau bereit gestellt haben.“ Die Initiative Ahrensburger Kamp war auch bei der Feier dabei und spendierte Getränke, von Julia Jastrembski und Mandy Florczik vom Kinder- und Jugendbeirat gab es für jeden ein Eis.

Wieder-Eröffnung des Kroko-Spielplatzes im Ahrensburger Kamp. Sie haben die Planung begleitet und umgesetzt: Julia Jastrembski und Mandy Florczik vom KiJuB, Bürgermeister Michael Sarach, Architektin Mareile Ehlers, Hauke Schmidt vom Umweltamt und Landschaftsgärtner Marc Döhlemeyer (von rechts). Das Holz-Krokodil übrigens gibt dem Spielplatz seinen Namen. Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Wieder-Eröffnung des Kroko-Spielplatzes im Ahrensburger Kamp. Sie haben die Planung begleitet und umgesetzt: Julia Jastrembski und Mandy Florczik vom KiJuB, Bürgermeister Michael Sarach, Architektin Mareile Ehlers, Hauke Schmidt vom Umweltamt und Landschaftsgärtner Marc Döhlemeyer (von rechts). Das Holz-Krokodil übrigens gibt dem Spielplatz seinen Namen.
Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

„Die Kinder haben sich zum Beispiel die Seilbahn gewünscht, die Eltern die doppelte Schaukel und eine Picknick-Ecke“, berichtet Hauke Schmidt. Das sei alles auch gut umzusetzen gewesen, ein weiterer Wunsch – eine Judo-Hütte – allerdings nicht. In einer solchen Hütte wollten die Kinder Judo-Sport ausüben, „so etwas übersteigt dann doch unsere Möglichkeiten“, so Schmidt.

Wieder-Eröffnung des Kroko-Spielplatzes im Ahrensburger Kamp. Eines der Geräte, die übernommen wurden - die Wasserrutsche. Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Wieder-Eröffnung des Kroko-Spielplatzes im Ahrensburger Kamp. Eines der Geräte, die übernommen wurden – die Wasserrutsche.
Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Spielgeräte und Baumaterial zum Teil vorhanden

Begünstigt wurde die Sanierung des Spielplatzes dadurch, dass zum einen zwei der alten Spielgeräte – die Wasserrutsche und die Reifenschaukel – übernommen werden konnten. Zum anderen fand sich auf dem Bauhof noch Restmaterial anderer Projekte, das verwendet werden konnte. Dazu gehört unter anderem der Granit, mit dem der Gehweg vom Eingangsgatter zum Spielplatz hin verlegt worden ist.

Insgesamt haben die Bauarbeiten am 2.000 Quadratmeter großen Kroko-Spielplatz 80.000 Euro gekostet, „damit liegen wir etwa 50 Prozent unter den sonst üblichen Kosten für eine Spielplatzsanierung“, betonte Hauke Schmidt erfreut. Diese Zahl allerdings haben die Kinder schon gar nicht mehr richtig gehört – sie eroberten ihren neuen Kroko-Platz im Nu und tobten über das neu gestaltete Gelände.

Weitere kürzlich in der Stadt eröffnete Spielplätze:
Neues vom Erlenhof: Der Spielplatz im Auestieg ist seit heute geöffnet
Neuer Spielplatz in der Hermann-Löns-Straße: Genau so, wie die Kinder ihn wollten

Der Kinderspielplatz im Ahrensburger Kamp vor dem Neubau. Foto: Archiv ahrensburg24.de

Der Kinderspielplatz im Ahrensburger Kamp vor dem Neubau. Foto: Archiv ahrensburg24.de

Wieder-Eröffnung des Kroko-Spielplatzes im Ahrensburger Kamp. Der neu gestaltete Spielplatz. Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Wieder-Eröffnung des Kroko-Spielplatzes im Ahrensburger Kamp. Der neu gestaltete Spielplatz.
Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren