Schüler des Eric-Kandel-Gymnasiums beim internationalen Schülergipfel in Virginia

0

Ahrensburg (je/pm). Im März 2017 reisten vier Schüler des Eric-Kandel-Gymnasiums mit ihrer Lehrerin Anne Gottfried zum zehntägigen internationalen Schülergipfel in Loudoun County, Virginia (USA). Lesen Sie eine Gastbeitrag des Eric-Kandel-Gymnasiums.

Schüler des Eric-Kandel-Gymnasiums beim internationalen Schülergipfel in Virginia. Auch ein Ausflug nach Washington stand auf dem Programm. Foto: Eric-Kandel-Gymnasium

Schüler des Eric-Kandel-Gymnasiums beim internationalen Schülergipfel in Virginia. Auch ein Ausflug nach Washington stand auf dem Programm. Foto: Eric-Kandel-Gymnasium

Unter dem Motto „Reconcile the past, shape the future: Building peace within and among nations“ versammelten sich insgesamt 97 Schüler aus 22 Ländern beim Schülergipfel „Loudoun International Youth Leadership Summit 2017“ in der Nähe von Washington, D.C. Lara, Marie, Tabea und Florian vom Eric-Kandel-Gymnasium vertraten bei dieser Veranstaltung die deutsche Perspektive zu den Themen „Zugang zu Bildung“ und „Migration und Flüchtlinge“.

Schüler des Eric-Kandel-Gymnasiums beim internationalen Schülergipfel in Virginia

Das vielseitige Programm vor Ort umfasste Diskussionen mit Schülern der anderen Teilnehmerländer, Rollenspiele und Ausflüge in die Hauptstadt der Vereinigten Staaten, um das Capitol und das Weiße
Haus zu besichtigen. Die internationalen Delegierten arbeiteten eng zusammen und förderten so den interkulturellen Austausch. Die Schüler waren in amerikanischen Gastfamilien der sechs örtlichen High Schools, die den Loudoun International Youth Leadership Summit bereits zum sechsten Mal organisierten, untergebracht.

Schüler des Eric-Kandel-Gymnasiums beim internationalen Schülergipfel in Virginia. Foto: Eric-Kandel-Gymnasium

Schüler des Eric-Kandel-Gymnasiums beim internationalen Schülergipfel in Virginia. Foto: Eric-Kandel-Gymnasium

Ergebnisse des Programms waren neben zahlreichen neuen weltweiten Kontakten auch die „Action Plans“: Jede Delegation sollte sich ein Problem in der eigenen Heimatregion vergegenwärtigen. Die Schüler konzentrierten sich darauf, Lösungswege für dieses Problem zu erarbeiten, und stellten ihre Entwürfe im Plenum vor den anderen Ländern zur Diskussion. Lara, Marie, Tabea und Florian überlegten, wie der ökologische Fußabdruck ihrer Schule noch weiter verringert werden könnte.

Viel Spaß hatten die vier „Kandelianer“ daran, nach dem Schülergipfel noch das amerikanische Schulleben mitzuerleben und an ihrer Partnerschule Broad Run High School, amerikanischen Schülern
Deutschunterricht zu erteilen. „Insgesamt haben wir viele tolle Erfahrungen gesammelt, verschiedene Meinungen kennengelernt und mit Menschen aus anderen Ländern und Kulturen intensiv diskutieren können. Durch die offene und freundliche Art unserer amerikanischen Gastfamilien haben wir uns sehr wohl gefühlt und konnten unsere Zeit in den Staaten sehr genießen“, waren sich Lara, Marie, Tabea und Florian nach ihrem Aufenthalt einig.

Schüler des Eric-Kandel-Gymnasiums beim internationalen Schülergipfel in Virginia. Foto: Eric-Kandel-Gymnasium

Schüler des Eric-Kandel-Gymnasiums beim internationalen Schülergipfel in Virginia. Foto: Eric-Kandel-Gymnasium

Das Eric-Kandel-Gymnasium hat nun schon zum vierten Mal am Loudoun International Youth Leadership Summit teilgenommen und bereits eine Einladung für das kommende Jahr erhalten. Auch zu einem internationalen Schülergipfel in Le Havre, Frankreich, wurde die Schule eingeladen. Die nächsten Reisen sind in Planung.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren