Marstall: Hortkinder spielen „Mr. X und das goldene Pendel“

0

Ahrensburg (je/pm). Das neue Theaterprojekt des Horts Kinderhuus am Reesenbüttel und des Marstalls feiert Premiere.

Marstall: Hortkinder vom Kinderhuus am Reesenbüttel spielen das Theaterstück "Mr. X und das goldene Pendel". Foto: Marstall

Marstall: Hortkinder vom Kinderhuus am Reesenbüttel spielen das Theaterstück „Mr. X und das goldene Pendel“. Foto: Marstall

Nachdem das erste Projekt „Lizar und die Taumpiraten“ sehr erfolgreich über die Bühne ging, inszenierte Regisseurin Angela Deininger-Schrader vom Jungen Theater Marstall nun mit Kindern des Horts ein weiteres Theaterstück. Diesmal geht es um Mr. X, einen gefährlichen Zauberer und Hypnotiseur, der in einer alten Villa sein Unwesen treibt.

Marstall: Hortkinder spielen „Mr. X und das goldene Pendel“

Seit vier Monaten treffen sich 15 Kinder der 3. und 4. Klassen des Kinderhuus am Reesenbüttel und ihre Erzieherinnen einmal wöchentlich mit dem Theaterteam des Marstalls, um die Szenen zu proben, Lieder einzustudieren und Tanzchoreographien zu erlernen. Die Proben sind für die Kinder Herausforderung und Spaß zugleich. Für das Projekt wurden finanzielle Mittel vom Kulturzentrum Marstall bereitgestellt, um die Kinder- und Jugendarbeit in Ahrensburg zu fördern.

Zum Inhalt

Emil, Hanno und Lizzi machen zum ersten Mal Ferien in der großen alten Villa von Tante Marie. Sie spielen auf dem riesigen Dachboden, wo schon seit vielen Jahren niemand mehr gewesen ist. Auf dem Boden ist es nicht ganz geheuer, weil das Haus früher einem berühmten und berüchtigten Zauberer gehörte, der Mr. X hieß. Trotzdem beschließen die Kinder, dort eine Nacht zu verbringen. Dunkle Gestalten, die Mr. X geschickt hat, schleichen sich in dieser Nacht in den Speicher. Sie sind auf der Suche nach einem Goldenen Pendel, das Mr. X gestohlen wurde. Das Pendel ist ihm unheimlich wichtig, denn damit kann er die totale Macht über Menschen erlangen. Aber das verhindert Leoni, die von Mr. X entführt wurde, indem sie flüchtet und das Pendel mitnimmt. Auf ihrer Flucht versteckt sie es. Sie bittet Emil, Hanno und Lizzi, ihr zu helfen. Aber wie sollen sie das anstellen? Und wie wird dieser gefährliche Mr. X reagieren? Ob das wohl alles gut ausgeht?

Die Aufführung ist am Mittwoch, 21. Juni 2017, um 17 Uhr im Kulturzentrum Marstall am Schloss, Lübecker Straße 8, Ahrensburg. Das Stück ist für Kinder zwischen fünf und elf Jahren geeignet. Die Generalprobe für die Schüler der Grundschule am Reesenbüttel ist um 10 Uhr.

Die Eintrittskarten kosten fünf Euro für Erwachsene. Für Kinder ist der Eintritt frei.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren