Verkehrsaufsicht Ahrensburg: Vorerst (!) Tempo 30 im Pomonaring

0

Ahrensburg (je/pm). Die Hoch- und Straßenbauarbeiten im Pomonaring dauern an. Deshalb setzte die Verkehrsaufsicht Ahrensburg die dort zulässige Höchstgeschwindigkeit vorerst auf 30 km/h fest.

Die Festlegung der Höchstgeschwindigkeit ist bis Sonnabend, 30. September 2017, befristet. Zu diesem Ergebnis führte eine erneute Überprüfung der Situation unter Berücksichtigung der von den Anliegern vorgebrachten Bedenken sowie ein Abstimmungsgespräch mit der LEG.

Vorerst Tempo 30 im Pomonaring

Die Geschwindigkeitsreduzierung erfolgt deshalb, weil die Erschließung des Neubaugebiets noch nicht endgültig abgeschlossen ist und derzeit viele Baufahrzeuge, Handwerksbetriebe, Umzugsunternehmen und die bereits im Wohngebiet verkehrenden Fahrzeuge des ÖPNV insgesamt eine relativ unübersichtliche Verkehrssituation verursachen.

Eine Entscheidung über die endgültig zulässige Höchstgeschwindigkeit im Pomonaring – 50 oder 30 km/h – erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt nach Abschluss der eingehenden rechtlichen Prüfung. Das Thema hat in den vergangenen Wochen für viele Diskussionen gesorgt, weil die Anwohner beim Kauf ihrer Häuser von der Einrichtung einer Tempo 30-Zone ausgegangen waren. Ob diese rechtlich zulässig ist, ist derzeit noch nicht geklärt.

Vergleiche die Beiträge:

Tempo 30 im Pomonaring im Erlenhof: CDU übt schwere Kritik am Bürgermeister

Kein Tempo 30 für Pomonaring? Verkehrsaufsicht soll erneut prüfen

Unterschriftensammlung für Pomonaring im Erlenhof: Anwohner fordern Tempo-30-Zone

https://ahrensburg24.de/?s=pomonaring+Tempo+30
Das Neubaugebiet Erlenhof in Ahrensburg - der Pomonaring. Foto:©Silke Mascher / ahrensburg24.de

Das Neubaugebiet Erlenhof in Ahrensburg – der Pomonaring.
Foto:©Silke Mascher / ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren