Stadtverordnetenversammlung: Das Fachmarktzentrum könnte umziehen

0

Ahrensburg (ve). Die Stadtverordnetenversammlung hat zugestimmt, das Fachmarktzentrum könnte umziehen.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes 88A. Grafik:Stadt Ahrensburg

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes 88A.
Grafik:Stadt Ahrensburg

Damit hat die Politik formal die Voraussetzung dafür geschaffen, dass famila, Aldi und weitere Unternehmen das Gelände am Ende des Kornkamps verlassen und auf das Grundstück am Beimoorweg umziehen. Investor auf diesem Gelände ist die May Gruppen – ahrensburg24.de berichtete „Famila soll umziehen: Bauausschuss stimmte dem Bebauungsplan zu„. Gleichzeitig ist damit das neue Gewerbegebiet Beimoor Süd komplett überplant.

Die Abstimmung erfolgte allerdings nicht ohne Gegenstimmen. Rafael Haase beantragte für die SPD, dass vertraglich ein Vorverkaufsrecht für die Stadt Ahrensburg vereinbart werden müsse. Dies sei im Hinblick auf eine Neuplanung der Nordtangente notwendig. Die Nordtangente soll durch ein Verbindung zwischen dem nördlichen Abschnitt des Gewerbegebietes direkt an die ehemalige Bundesstraße 75 Entlastung für die Anwohner der Lübecker Straße für die Kreuzung Beimoorweg / Ostring schaffen.

Doch die vertragliche Festlegung eines Vorverkaufsrechtes sei rechtlich nicht möglich, betonte Bürgermeister Michael Sarach. Daher könne schon formal dem Antrag der SPD nicht nachgekommen werden. Festgelegt ist, dass auf dem Gelände kein Einzelhandel mit innenstadtrelevantem Sortiment angesiedelt werden kann.

Die Abstimmung zum Bebauungsplan 88A erfolgte mit 25 Ja-Stimmen bei zwei Nein-Stimmen und einer Enthaltung.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren