Ahrensburger Wirtschaftsforum: Dr. Thomas Straubhaar und das bedingungslose Grundeinkommen

0

Ahrensburg (ve/pm). Die neue Landesregierung Schleswig-Holstein hat schon mal das Wort „Bedingungsloses Grundeinkommen“ in den Mund genommen. Und Professor Straubhaar macht es zum Thema in Ahrensburg.

Dr. Thomas Straubhaar, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Hamburg. Foto:©Körber-Stiftung/Claudia Höhne

Dr. Thomas Straubhaar, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Hamburg.
Foto:©Körber-Stiftung/Claudia Höhne

Das „Ahrensburger Wirtschaftsforum – Zeitgespräche über Politik und Wirtschaft“, eine Veranstaltungsreihe der CDU Ahrensburg, feiert sein 20. Jubiläum. Zu diesem besonderen Ereignis erwarten die Christdemokraten am Donnerstag, 6. Juli 2017, ab 18.30 Uhr den renommierten Hamburger Ökonomen Dr. Thomas Straubhaar, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Hamburg.

Professor Straubhaar: Die Argumente für das bedingungslose Grundeinkommen

Prof. Straubhaar plädiert für ein bedingungsloses Grundeinkommen in Deutschland. Er meint, das deutsche Sozialsystem sei „am Ende“ und lasse sich nicht mehr reformieren. Die CDU fragt: Lässt sich der Sozialstaat aber wirklich durch das bedingungslose Grundeinkommen revolutionieren? Werden die Menschen durch ein solches Grundeinkommen entmündigt oder werden sie eher angetrieben? Stellt das bedingungslose Grundeinkommen ein finanzielles Desaster dar oder lässt sich die Finanzierung auf der Ersparnis von Verwaltungskosten?

Prof. Straubhaar wird über das Thema „Radikal gerecht – Wie das bedingungslose Grundeinkommen den Sozialstaat revolutioniert“ referieren. Im Anschluss an den Vortrag ist eine Diskussion möglich.

Anmeldung noch bis 1. Juli möglich

Die Teilnahme an der Veranstaltung schließt das kostenpflichtige „Kleine Abendessen“ mit ein, das zum Preis von 12,50 Euro pro Person gereicht wird. Es wird um eine verbindliche Anmeldung bis spätestens zum Sonnabend, 1. Juli 2017, unter Telefon 04102 / 899 723, Fax 04102 / 899 724, oder per E-Mail an cdu.ahrensburg@gmail.com sowie schriftlich unter der Postanschrift CDU Ahrenburg, Rondeel 4, 22926 Ahrensburg, gebeten. Die Veranstaltung ist im Park Hotel Ahrensburg, Lübecker Straße 10.

Wirtschaftsforum der CDU Ahrensburg mit Gastredner Professor Dr. Horst Opaschowski. Über 150 Gäste folgten der Einladung. Foto:M. Pego/CDU Ahrensburg

Wirtschaftsforum der CDU Ahrensburg mit Gastredner Professor Dr. Horst Opaschowski. Über 150 Gäste folgten der Einladung.
Foto:M. Pego/CDU Ahrensburg

ve_CDU-Themenbild_IMG_1089 Kopie

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren