Ahrensburger Inlineskater erfolgreich beim Hella Halbmarathon Hamburg

0

Ahrensburg (je/pm). Beim 23. Hella Halbmarathon in Hamburg waren 19 Skater des Ahrensburger Turn- und Sportvereins am Start.

Hella Halbmarathon Hamburg: Inlineskater des ATSV liefen erfolgreich mit. Foto: ATSV

Hella Halbmarathon Hamburg: Inlineskater des ATSV liefen erfolgreich mit. Foto: ATSV

Im Vergleich zu den Vorjahren war der Streckenverlauf über 21 Kilometer leicht verändert. Die Abfahrt am Fischmarkt musste nur noch einmal hinunter gefahren werden und der Bergsprint in der Helgoländer Allee fiel ganz weg. Mit guten Zeiten erreichten alle das Ziel.

Ahrensburger Inlineskater erfolgreich beim Hella Halbmarathon Hamburg

Besonders weit vorne fuhren in ihren Altersklassen Joyce Rittel (2. Aktive), Linus Ehlers (1. Cadetten), Fabio Linde (1. Junioren B), Justin Ackers (3. Junioren A) und Jan Wittmaack (2. Aktive) mit.

Beim Bärenlauf über 600 Meter gingen sieben Ahrensburger Speed-Kids an den Start. Alle erreichten großartige Platzierungen. Patric Kalisch fuhr als erster über die Ziellinie und gewann damit in seinem letzten Jahr, in dem er starten durfte, den Bärenlauf in der Gesamtwertung. Seine beiden Teamkollegen Timo Prohaska (3. Schüler A) und Deik Elsner (5. Schüler B) fuhren bei ihrem allerersten Rennen gleich vorne mit. Bei den Mädchen kamen Emily Wittmaack als zweites, Armelle Brunner als drittes, Nina Riedel als viertes und Madita Rohlfs als fünftes ins Ziel.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren