Seniorenbeirat Ahrensburg empfiehlt: „Buch ins Haus“ und „Besuch mit Buch“

0

Ahrensburg (ve/pm). Zwei besondere Angebote macht die Stadtbücherei Ahrensburg und das Peter-Rantzau-Haus, die insbesondere Senioren interessieren könnten. So empfiehlt sie der Seniorenbeirat.

Diese Ehrenamtlichen wollen zu Ihnen kommen mit dem Medienbringservice der Stadtbücherei oder dem "Besuch mit Buch" des Peter-Rantzau-Hauses. Unterstützt wird das von der Stadt, im Bild die Stellvertretende Bürgermeisterin Carola Behr (vierte von links) Foto:ahrensburg24.de

Diese Ehrenamtlichen wollen zu Ihnen kommen mit dem Medienbringservice der Stadtbücherei oder dem „Besuch mit Buch“ des Peter-Rantzau-Hauses. Unterstützt wird das von der Stadt, im Bild die Stellvertretende Bürgermeisterin Carola Behr (vierte von links)
Foto:ahrensburg24.de

Zu einen liefert die Stadtbücherei ihre Medien als „Buch ins Haus“. Die Seniorenbeauftragte der Stadtbücherei, Svenja Fieting, erläutert das Konzept: „Auf einen Telefonanruf hin bringen die Ehrenamtlichen gewünschte Bücher ins Haus und übernehmen auch die Fristenkontrolle. Einrichtungen wie Pflegeheime und Schulen können „klassische“ Bücherkisten ausleihen.“ Durch ehrenamtlich tätige Mitarbeiter der Bücherei sei diese neue Hilfe für Bürger mit körperlichen Einschränkungen möglich geworden. Senioren ohne Einschränkungen haben natürlich die Möglichkeit, ihre Medien direkt vor Ort selbst auszusuchen.“ Die Stadtbücherei ist erreichbar unter den Telefonnummern 04102 / 771-72, 771-71 und 772-93.

Neuer Service der Stadtbücherei für Senioren: „Besuch mit Buch“

Wer in seiner Kindheit gerne und viel gelesen und den Zauber von Büchern und Geschichten kennen gelernt hat, möchte auch dann nicht darauf verzichten, wenn vielleicht im Alter die Augen nicht mehr so gut sind oder das eigenständige Lesen ein bisschen anstrengend geworden ist.

Hierfür hat das Peter-Rantzau-Haus in Kooperation mit der Stadtbücherei das Projekt „Besuch mit Buch“ ins Leben gerufen. Es besteht aus einem Team ehrenamtlicher Damen und Herren, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, ein Stück Lebensqualität zu spenden und Menschen zu besuchen, die die Möglichkeit verloren haben, selbst zu lesen. Ob Romane, Krimis, Gedichte oder aus der Tageszeitung: Die Vorleserinnen und Vorleser lesen, was gewünscht ist.

Der Dienst ist kostenlos und kann von jedermann in Ahrensburg in Anspruch genommen werden. In der Regel können die Vorleserinnen und Vorleser alle 14 Tage in Haus kommen. Auf Wunsch bringen sie die Literatur oder Hörbücher aus der Stadtbücherei Ahrensburg mit.

Wer den Vorlesedienst in Anspruch nehmen möchten oder jemanden kennt, der diesen Dienst gerne nutzen würde, meldet sich bitte im Peter-Rantzau-Haus bei Christine Büntjen unter Telefon 04102 / 21 15 15.

Lesen Sie auch den Beitrag auf ahrensburg24.de: Neues Projekt der Stadtbücherei: Medienbringdienst und ‚Besuch mit Buch‘

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren