25 Jahre Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule: Aus dem Streitfaktor wurde ein Standortfaktor

0

Ahrensburg (sam). Die Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule feiert 25 Jahre Erfolgsgeschichte – ein Viertel Jahrhundert, nachdem so erbittert darüber gestritten wurde, ob es überhaupt eine Gesamtschule in Ahrensburg geben solle.

25 Jahre Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule. Die Festredner der Feierstunde: Bürgermeister Michael Sarach, Bürgervorsteher Roland Wilde, Dörthe Nowitzki vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein, Schulleiter der SLG Ahrensburg Dr. Wolfgang Jakobi und Gründungsschulleiter Herbert Janßen (von links). Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

25 Jahre Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule. Die Festredner der Feierstunde: Bürgermeister Michael Sarach, Bürgervorsteher Roland Wilde, Dörthe Nowitzki vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein, Schulleiter der SLG Ahrensburg Dr. Wolfgang Jakobi und Gründungsschulleiter Herbert Janßen (von links).
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

 

Schüler, Lehrkräfte und Weggefährten, Vertreter der Stadt Ahrensburg und aus dem Bildungsministerium aus Kiel fanden sich zum Festakt im Alfred-Rust-Festsaal ein, um dieses Ereignis in einer Feierstunde zu würdigen. Adela Hupe aus dem 11. Jahrgang und Jan Grundmann aus dem 12. Jahrgang führten durch das Programm. Und sie standen zu Beginn selber als Musiker auf der Bühne.

Die Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule startete als erste Gesamtschule des Landes

Schulleiter Dr. Wolfgang Jakobi und Herbert Janßen, Gründungsdirektor der damaligen Integrierten Gesamtschule (IGS), beleuchteten in ihren Ansprachen die Geschichte und Gegenwart der Schule. Denn die Einrichtung einer Gesamtschule war vor 25 Jahren ein Politikum mit einer emotional geführten Debatte.

Angefangen habe alles im Jahr 1992 als erste Integrierte Gesamtschule in Schleswig-Holstein mit sechs Lehrkräften und drei Klassen, noch in den Räumlichkeiten der damaligen Alfred-Rust-Schule. Dem vorausgegangen war ein politisch heiß umkämpfter Prozess, der in einem Bürgerentscheid endete – für eine Gesamtschule. Für diese sechs Pädagogen sei damals ein Herzenswunsch in Erfüllung gegangen.

25 Jahre Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule: Herbert Janßen, Gründungsschulleiter der damaligen Integrierten Gesamtschule, erinnerte an die Entstehungsgeschichte der heutigen Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

25 Jahre Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule: Herbert Janßen, Gründungsschulleiter der damaligen Integrierten Gesamtschule, erinnerte an die Entstehungsgeschichte der heutigen Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Erst ein Bürgerentscheid über die Einrichtung brachte Klarheit

„Nach teilweise großen Problemen und Widerständen in der Planungs- und Anfangsphase können wir mittlerweile auf unser 25-jähriges Bestehen zurückblicken – das ist keine kurze Zeit. Und wer hätte gedacht, wie sich diese Schule hier in Ahrensburg entwickelt. Es gab noch kein Jahr, in dem wir den Anfragen aller interessierten Schüler und Eltern nachkommen konnten, immer gab es zu wenige Schulplätze. So groß ist inzwischen die Nachfrage nach dieser Schulform“, so Herbert Janßen.

1998 dann startete die Oberstufe der IGS mit den ersten beiden 11. Klassen. 2010 wurde die Schule in Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule umbenannt. Heute wird sie von 725 Schülerinnen und Schülern besucht, die sich auf 31 Klassen verteilen.

25 Jahre Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule: Schulleiter Dr. Wolfgang Jakobi blickte in seiner Ansprache beleuchtete auf das heutige Schulleben und seine Herausforderungen. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

25 Jahre Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule: Schulleiter Dr. Wolfgang Jakobi blickte in seiner Ansprache beleuchtete auf das heutige Schulleben und seine Herausforderungen.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Die neue Aufgabe einer Gemeinschaftsschule: Inklusive Pädagogik

„Der Aufbau der Schule ist nur durch viel Kreativität und Einsatz ganz verschiedener Menschen möglich gewesen“, beschreibt es Wolfgang Jakobi, der mit seinen Worten ein wenig das pädagogische Konzept der Schule beleuchtete. Über die vielen Jahre hinweg habe sich ein gewachsenes Selbstverständnis einer Gemeinschaftsschule entwickelt, das Erziehung und Bildung nach einer inklusiven Pädagogik anstrebe. Wichtig sei der Blick auf die Verschiedenheit der Menschen – und er brachte es auf den Punkt: “Wir erziehen nicht intellektuell sondern individuell. Wir sind eine Schule für alle. ‘Jedem seine Chance’ – das ist unser Motto.“

An Bürgermeister Michael Sarach ging ein großes Dankeschön für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung seitens der Vertreter der Stadt. Sarach hob in seinem Grußwort die Bedeutung einer solchen Schule für die Stadt Ahrensburg hervor und sagte auch weiterhin Unterstützung und Zusammenarbeit für die Zukunft zu. „Zugegeben, der Start war schwierig“, so Sarach „doch heute ist die Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule ein Aushängeschild und ein Standortfaktor für die Stadt Ahrensburg.“

Schulaufsicht: “Ihre Schule ist auch eine lernende Organisation.”

Dörthe Nowiztki von der Schulaufsicht aus Kiel ist seit mehr als einem Jahrzehnt durch ihre Arbeit mit der Schule verbunden. Sie charakterisierte die SLG kurz und prägnant: offen, an einem gemeinsamen Ziel ausgerichtet, lebendig und erfolgreich. Diese Schulkonzept werde an dieser Schule mit Leben gefüllt. Die Schule würde sich nicht vor den Herausforderungen und Krisen von gesellschaftlicher Wirklichkeit verschließen, sondern sich mit dieser auseinandersetzten. Und sie sei offen, weil sich die Schule selbst immer wieder kritisch beleuchte, Entscheidungen überdenkn und neue Entscheidungen sehr sorgsam auslote. Nowitzki: “Ihre Schule ist auch eine lernende Organisation.”

Musikalisch wurde die Feierstunde von Max Leichert aus dem 11. Jahrgang mit zwei Stücken am Flügel und nach den Ansprachen vom LeherInnenchor der Schule ergänzt. „Mehr davon und Zugabe!“ war die einhellige Meinung der Zuschauer, doch leider gab es sie nicht. Stattdessen konnten die anwesenden Gäste danach ein Buffet genießen.

25 Jahre Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule: Bilder der Feierstunde im Alfred-Rust-Saal mit Ansprachen und Geschenken von Schülern, Eltern und Lehrern. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

25 Jahre Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule: Bilder der Feierstunde im Alfred-Rust-Saal mit Ansprachen und Geschenken von Schülern, Eltern und Lehrern.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

25 Jahre Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule: Ein seltener Augenblick: Musikalisch geht es mit dem LehrerInnenchor durch die Geschichte der SLG - und was die Schule sonst noch ausmacht. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

25 Jahre Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule: Ein seltener Augenblick: Musikalisch geht es mit dem LehrerInnenchor durch die Geschichte der SLG – und was die Schule sonst noch ausmacht.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

 

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren