Stadtbücherei Ahrensburg: Vortrag „Demenz in Zeiten der Biomarker“ zum Weltalzheimertag

0

Ahrensburg (je/pm). Wir werden immer älter. Gleichzeitig steigt das Risiko, im Alter an Demenz zu erkranken.

Stadtbücherei Ahrensburg: Dr. Tibor Simonsen hält zum Weltalzheimertag am 21. September einen Vortrag über Demenz. Foto: Solcher/HSK

Stadtbücherei Ahrensburg: Dr. Tibor Simonsen hält zum Weltalzheimertag am 21. September einen Vortrag über Demenz. Foto: Solcher/HSK

So vielfältig wie die Menschen sind die Erscheinungsformen und der Krankheitsverlauf von Demenz. Die Entwicklung langfristig erfolgreicher Therapien gestaltet sich darum als schwierig. Die Medizin versucht, geeignete Diagnoseverfahren und Messparameter („Biomarker“) zu finden. Für Betroffene und Angehörige stellen sich bei der Diagnose viele Fragen: Welche Bedeutung hat die Demenz für meinen Alltag? Wie kann ich mit der Erkrankung umgehen? Welche medizinischen Möglichkeiten habe ich?

Stadtbücherei Ahrensburg: Vortrag „Demenz in Zeiten der Biomarker“ zum Weltalzheimertag

Zu diesen Fragen hält Dr. Tibor Simonsen am Donnerstag, 21. September 2017, von 18 bis 19.30 Uhr den Vortrag „Demenz in Zeiten der Biomarker“ in der Stadtbücherei Ahrensburg. Der Eintritt ist frei.

Veranstalter sind die Alzheimergesellschaft Stormarn, die Stadtbücherei Ahrensburg und die Volkshochschule Ahrensburg. Bitte melden Sie sich direkt in der Stadtbücherei Ahrensburg, telefonisch unter 0 41 02 / 77 171 oder 77 172 oder unter stadtbuecherei@ahrensburg.de an. Auch die Alzheimergesellschaft Stormarn nimmt Ihre Anmeldung unter 0 41 02 / 82 82 82 und mail@alzheimer-stormarn.de entgegen.

Dr. Simonsen leistete im Anschluss an sein Abitur vier Jahre lang Sanitätsdienst bei der Bundeswehr und erwarb dort sein Krankenpflegediplom. Danach studierte er an der Universität Hamburg Humanmedizin und ist seit 2005 Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, seit 2008 auch der Geriatrie. Seit 2015 leitet Dr. Simonsen die Abteilungen für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie sowie für komorbide Störungen mit Suchtthematiken im Heinrich-Sengelmann-Krankenhaus.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren