Bürgerverein Ahrensburg: Fünf neue Bänke für die Pause zwischendurch

0

Ahrensburg (ve). Gönnen Sie sich doch mal eine Pause. Zum Beispiel auf der neuen Bank, die jetzt auf dem Platz Am Alten Markt zu finden ist.

Fünf neue Bänke für die Stadt Ahrensburg: Bürgermeister Michael Sarach, Peter Kahlert vom Bürgerverein Ahrensburg und Dirk Bartel, Filialleiter der Hamburger Sparkasse Ahrensburg (von links), durchschneiden symbolisch zur Einweihung das Flatterband. Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Fünf neue Bänke für die Stadt Ahrensburg: Bürgermeister Michael Sarach, Peter Kahlert vom Bürgerverein Ahrensburg und Dirk Bartel, Filialleiter der Hamburger Sparkasse Ahrensburg (von links), durchschneiden symbolisch zur Einweihung das Flatterband.
Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Fünf neue Bänke für die Stadt Ahrensburg: Bürgermeister Michael Sarach, Peter Kahlert vom Bürgerverein Ahrensburg und Dirk Bartel, Filialleiter der Hamburger Sparkasse Ahrensburg (von links), durchschneiden symbolisch zur Einweihung das Flatterband. Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Fünf neue Bänke für die Stadt Ahrensburg: Bürgermeister Michael Sarach, Peter Kahlert vom Bürgerverein Ahrensburg und Dirk Bartel, Filialleiter der Hamburger Sparkasse Ahrensburg (von links), durchschneiden symbolisch zur Einweihung das Flatterband.
Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Über 400 Bänke stehen im Stadtgebiet Ahrensburgs. Doch nicht alle können wirklich besessen werden – dieses kleine Wortspiel bietet sich an. Denn viele sind reparaturbedürftig, einige der Bänke über 40 Jahre alt. Und mitnichten einladend für eine gemütliche Pause.

Bänke für das Ahrensburger Stadtgebiet: Idee des Bürgervereins Ahrensburg

Der Bürgerverein Ahrensburg hat jetzt ein Zeichen gesetzt. Er hat bei der Hamburger Sparkasse im Rahmen der Ausschüttung aus dem Lotteriesparen Mittel für fünf neue Bänke beantragt – und auch bekommen. Mit den 5.000 Euro wurden jetzt neue Bänke im Stadtgebiet aufgestellt. Am heutigen Dienstag erfolgte eine offizielle Übergabe im Beisein von Bürgemeister Michael Sarach und Dirk Bartel, Filialleiter der Hamburger Sparkasse in Ahrensburg.

Bürgermeister Sarach: „Vielleicht gibt es Nachahmer dieser Idee“

Bürgermeister Michael Sarach dankte dem Bürgerverein für die „herausragende Idee“ und sein Engagement, „die Bänke stehen ja zudem auf dem Platz Am Alten Markt und an der Burg Arnesvelde an bedeutungsvollen Pätzen der Stadt“. Er hoffe, dass die Aufstellung der neuen Bänke anderen als Anregung diene, ebenfalls das Mobilar der Stadt zu erneuern. Gerade am Alten Markt spielt dabei noch ein Umstand eine Rolle, so Sarach: Der Platz soll mit Mitteln des Städtebauförderungsprogrammes umgebaut und aufgewertet werden.

Ein verschmitzes Lächeln ist bei der Übergabe auf dem Gesicht von Dirk Bartel zu sehen: „Als wir den Antrag bekommen haben, dachte ich sofort – ‚Ja, die richtige Bank zu haben ist wichtig in Ahrensburg'“, so sein humorvolles Wortspiel, das er noch ergänzt: „Vielleicht wird diese Bank ja mal zu meinem Arbeitsplatz?“. Mit der Vergabe der Mittel aus dem Lotteriesparen wollen die Bank ihr Engagement für die Region verdeutlichen.

„Nach Rücksprache mit der Verwaltung haben wir die Standorte der Bänke ausgewählt“, so Peter Kahlert, Vorsitzender des Bürgervereins. Ein neuer Standort ist jetzt zum Beispiel direkt am Platz Am Alten Markt vor dem Gemeindzentrum der Evangelisch-Lutherischen Kirche. „Hier hat man auch einen schönen Blick“, lässt Kahlert den Blick über den Alten Markt schweifen. Folgt man dem Weg Richtung Schloss, findet man drei weitere erneuerte Bänke.

Sitzbänke in Ahrensburg: Einige sind über 40 Jahre alt – und dringend reparaturbedürftig

„In einem besonders schlechten Zustand war die Bank neben der Anlage der Burg Arnesvelde im Forst Hagen“, erläutert es Hauke Schmidt von der Stadtverwaltung. „Daher ist es besonders gut, dass die Bank dort nun ausgetauscht werden konnte.“ Ein weiterer Standort ist der Rhododendronpark.

Eigentlich, so ergänzt Schmidt, müssten jedes Jahr zehn Bänke ausgetauscht oder repariert werden, um das Stadtmobilar in Schuss zu halten. Schmidt: „Doch seit dem vergangenen Jahr hat die Stadt für diese Maßnahmen keinerlei Mittel mehr im Haushalt zur Verfügung.“ In den Jahren 2009 bis 2015 wurden 25 Bänke erneuert, zuletzt haben in 2015 zwei Bürger privat für die Aufstellung von Bänken gespendet. Engagiert für das Thema hat sich auch der Seniorenbeirat, der alle Standorte und den Zustand der Bänke auf einem Kataster erfasst hat.

Fünf neue Bänke für die Stadt Ahrensburg: Mitglieder des Bürgervereins mit Bürgermeister Michael Sarach, dem Vereinsvorsitzenden Peter Kahlert und Dirk Bartel, Filialleiter der Hamburger Sparkasse Ahrensburg (sitzend von links) und Hauke Schmidt vom Umweltamt der Stadt (stehend Vierter von rechts) an der neuen Bank.  Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Fünf neue Bänke für die Stadt Ahrensburg: Mitglieder des Bürgervereins mit Bürgermeister Michael Sarach, dem Vereinsvorsitzenden Peter Kahlert und Dirk Bartel, Filialleiter der Hamburger Sparkasse Ahrensburg (sitzend von links) und Hauke Schmidt vom Umweltamt der Stadt (stehend Vierter von rechts) an der neuen Bank.
Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren