Vor der Bundestagswahl 2017: Schnell noch das Wahlrecht prüfen!

0

Ahrensburg (ve/pm). Achtung Wählerinnen und Wähler: Jeder sollte überprüfen, ob er eine Wahlberechtigung bekommt. Andernfalls muss er oder sie handeln!

Themenbild Wahl. Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Themenbild Wahl.
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Das Wählerverzeichnis zur Bundestagswahl für die Stadt Ahrensburg wird in der Zeit vom 4. September 2017 bis 8. September 2017 während der allgemeinen Öffnungszeiten im Rathaus, Zimmer 2, Manfred-Samusch-Straße 5 in Ahrensburg, für Wahlberechtigte zur Einsicht bereit gehalten. Jeder hat Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis für die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017.

Wahlbescheinigung muss bis zum 3. September 2017 vorliegen

Wichtig ist für alle das Datum des 3. Septembers 2017: Wahlberechtigte, die in einem Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten bis spätestens zu diesem 3. September eine Wahlbenachrichtigung. Wer keine Wahlbenachrichtigung erhält, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, muss Einspruch gegen das Wählerverzeichnis einlegen; sonst läuft sie oder er Gefahr, das Wahlrecht nicht ausüben zu können. Darauf weist die Stadtverwaltung hin.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren