Auffahrunfall am Stauende: Neun Verletzte in vier Fahrzeugen

0

Stormarn (ve/ots). Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 am gestrigen Montag wurden neun Personen verletzt.

An dem Unfall in Höhe der Anschlussstelle Stapelfeld waren vier Fahrzeugen beteiligt, darunter drei Fahrzeugen der Landespolizei Bremen. Wie die Polizei jetzt mitteilt, wurden insgesamt neun Personen verletzt, sechs Polizeibeamte und drei Kinder. Lebensgefahr bestünde nicht. Die sechs Beamten sind leicht verletzt und bis auf Weiteres nicht dienstfähig. Zwei der Verletzten mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zu einem Fahrzeugbrand ist es nicht gekommen.

Alle am Unfall beteiligten Fahrzeuge befuhren den Baustellenbereich zwischen Barsbüttel und Stapelfeld. Nach zurzeit vorliegenden ersten Erkenntnissen fuhr der Fahrer eines Wohnmobils, ein 42-jährige Hamburger, mit seinem Fahrzeug auf das letzte der vor ihm fahrenden Polizeifahrzeuge auf und schob dieses auf die zwei davor fahrenden Polizei-Fahrzeuge. Der Hamburger übersah offensichtlich eine Staubildung und fuhr – trotz Vollbremsung – auf das Fahrzeug auf. Es handelte sich um eine Polizeikolonne aus Bremen auf dem Weg zu einem Einsatz bei einem Fußballspiel in Rostock. Die drei Kinder befanden sich als Mitfahrer in dem Wohnmobil.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 35.000 Euro. Die Autobahn 1 musste in Fahrtrichtung Norden für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt werden.

Themenbild Polizei. Foto:© Silke Mascher/ahrensburg24.de

Themenbild Polizei.
Foto:© Silke Mascher/ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren