Wohnmodelle für Ältere: Orientierungstage in Ahrensburg

0

Ahrensburg (ve/pm). Wie wollen wir im Alter leben und wohnen? Diese Frage wird auf Orientierungstagen von der Volkshochschule Ahrensburg, der Leitstelle „Älter werden“ und Netzwerk „Trotz Alter“ sowie der Diakonie gestellt.

Wohnen im Alter: Was sind die Wünsche? Garten und Gemütlichkeit? Oder Geselligkeit und Hilfe? Foto:Rainer Sturm/pixelio.de

Wohnen im Alter: Was sind die Wünsche? Garten und Gemütlichkeit? Oder Geselligkeit und Hilfe?
Foto:Rainer Sturm/pixelio.de

Mit den Orientierungstagen begleiten die Veranstalter Interessierte auf ihrer Suche nach der für sie richtigen Wohnform. Die Referenten möchten dazu befähigen, Entscheidungen zu treffen, eigene Ideen umzusetzen und Fragenden einen kompetenten Gesprächsrahmen bieten. Geplant sind drei Nachmittagsveranstaltungen von Mitte Oktober bis Mitte November 2017.

Wohnmodelle im Alter: Welche Konzepte gibt es?

Es gibt eine Vielzahl von Wohnformen und Wohnmodellen für das Leben im Alter. Das Spektrum reicht von Seniorenresidenzen und Modellen des betreuten Wohnens bis hin zu selbstorganisierten Wohnprojekten und Senioren-Wohngemeinschaften. Wer auf der Suche nach der geeigneten Wohnform ist, muss wissen, was er oder sie will und was nicht.

Zur Beschäftigung mit dem Thema „Wohnen und Leben im Alter“ gehören viele Fragen: Wo und mit wem möchte ich meine letzten Lebensjahre verbringen? Was kann ich tun, um meine Selbstständigkeit so lange wie möglich zu erhalten? Welche Lebensträume und Lebensentwürfe möchte ich im Alter realisieren? Was möchte ich mit anderen in meinem Wohnbezirk bewegen und mitgestalten? Wie muss mein unmittelbares Lebensumfeld gestaltet sein, damit ich mich darin auch im Alter noch wohl fühle?

Um Antworten zu finden, ist es hilfreich, auf die eigenen Erfahrungen zu sehen: Wie habe ich bisher in meinem Leben gewohnt? Was war für mich gut, was hat mir nicht gefallen? Dabei wird oft deutlich, dass es tiefer liegende Fragen geht: Was ist mir im Leben wichtig? Was fällt mir leicht, worum muss ich mich mühen? Zugespitzt: Habe ich alles, was ich brauche – und brauche ich alles, was ich habe?

Anmeldung bei der Leitstelle Älter werden oder der Volkshochschule

Geleitet werden die Orientierungstage von Susanne Freese von der Leitstelle „Älter werden“ und dem Netzwerk „Trotz Alter“ sowie von der Diakonin Helga Westermann vom Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreis Hamburg-Ost, Leben im Alter und Gisela Euscher von der Volkshochschule Ahrensburg. Die Auftaktveranstaltung findet  am Mittwoch, 6. September 2017, in der Zeit von 17 bis 19 Uhr im Peter-Rantzau-Haus statt. Informationen und Anmeldung sind möglich bei der Leitstelle „Älter werden“ unter Telefon 04102 / 211519 oder bei der Volkshochschule Ahrensburg unter der Rufnummer 04102 / 80 02 11 unter der Kursnummer 172-11601.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren