Vergewaltigung in Großhansdorf: Polizei hofft auf Zeugen und Hinweise

0

Großhansdorf (ve/ots). Opfer einer Vergewaltigung wurde kürzlich eine Frau in Großhansdorf. Die Polizei hofft zur Aufklärung der Tat auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Bereits am Mittwoch, 23. August 2017 kam es kurz nach 8 Uhr in Großhansdorf zu einer überfallartigen Vergewaltigung einer erwachsenen Frau.

Bei dem genauen Tatort handelt es sich um den Verbindungsweg von der Sieker Landstraße zum Kortenkamp zwischen dem Emil-von-Behring-Gymnasium und dem Sportplatz.

Tatort der Vergewaltigung: Verbindungsweg von der Sieker Landstraße zum Kortenkamp

Die Geschädigte zeigte die Tat eine Woche später bei der Polizei an. Sie habe aus Scham gezögert, so die Polizei. Aus Gründen des Opferschutzes sowie aus ermittlungstaktischen Gründen werden keine weiteren Informationen zur Person der Geschädigten und zum Tatablauf herausgegeben.

Die Polizei sucht nun mögliche Zeugen.

Wer hat am 23. August 2017 in der Zeit zwischen 8 Uhr und 8.30 Uhr eine männliche Person auf dem genannten Verbindungsweg oder in dessen unmittelbarer Nähe gesehen? Eine konkrete Täterbeschreibung liegt bislang nicht vor. Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102 / 809-0 oder den Polizeiruf 110.

ahrensburg24.de veröffentlicht aus Gründen der Persönlichkeitsrechte des Opfers keine weiteren Daten zu dem Vorfall.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren