Klänge & Poesie zum Spätsommer im Hochzeitszimmer der Braaker Mühle

0

Braak (ve/pm). Musik, Poesie und Kunst gibt es zu erleben bei einem Spätsommerkonzert im Hochzeitszimmer der Braaker Mühle.

Klassik zum 3. Advent: "Klänge und Poesie" mit dem Ehepaar Klaue in der Braaker Mühle. Foto: Klaue

Klassik zum 3. Advent: „Klänge und Poesie“ mit dem Ehepaar Klaue in der Braaker Mühle. Foto: Klaue

Nach dem doppelt ausverkauften Konzert im Advent 2016 in der Braaker Mühle wird das professionelle Musiker-Ehepaar Doris & Andreas Klaue, Violine / Violoncello, ein weiteres Konzert, dieses Mal zur Spätsommerzeit geben. Am Sonnabend, 16. September 2017, um 15 und um 18 Uhr im Hochzeitsraum der Braaker Mühle findet dieses Konzert gleich zweimal und auch mit kleinen Lesungen statt.

Musik mit dem Ehepaar Klaue, Kunst von Cora Korte

Als besonderer Gast wird die Künstlerin Cora Korte aus Kiel mit einigen Exponaten ihrer Arbeit das Konzert mit einer kleinen Ausstellung begleiten. Die Schülerin von Harald Duwe zeigt Grafiken, Malereien und Lichtobjekte.

Dieses mittlerweile sehr beliebte Konzert im lauschigen Rahmen erfordert allerdings eine Voranmeldung:

Bitte reservieren Sie Ihren Platz unter folgender Rufnummer 04107 / 906 97 31. Der Eintritt beträgt zehn Euro, Kinder bis zu einem Alter von 13 Jahren zahlen acht Euro.

Doris Klaue studierte in Dresden Violine. Nach dem Diplom hatte sie die Vorspielerstelle an den Landesbühnen Sachsen (Dresden) 40 Jahre lang inne. Seit ihrem Umzug nach Hamburg wendet sie sich mehr und mehr der kleinen Form zu. So entstand die Idee zu dem Projekt Klänge & Poesie, welches im Konzert zu hören sein wird.

Andreas Klaue studierte in Lübeck und Graz Violoncello. Nach dem Diplom und dem Konzert-Examen folgten verschiedene Orchester-Engagements; so war er als Erster Solo-Cellist im Brandenburgischen Konzertorchester (Cottbus) sowie im Theater der Stadt Senftenberg und an den Landesbühnen Sachsen (Dresden) tätig. Seit 1996 ist er als freischaffender Musiker und Musiklehrer in der Metropolregion Hamburg tätig.

Cora Korte studierte nach ihrem Abitur Freie Malerei bei Harald Duwe und Peter Nagel. Sie erhielt mehrere Projektförderungen des Kulturministeriums des Landes Schleswig-Holsteins, sowie der Landeshauptstadt Kiel. Ausstellungen in Kiel, Lübeck, Kölln, Dänemark, Schweden und den Niederlanden runden ihren Lebenslauf ab.

Die Braaker Mühle wird auch bei diesem Konzert die Konzertbesucher mit Kaffee und Kuchen verwöhnen, bei dessen Genuss man mit den Künstlern ins Gespräch kommen kann. Die Anschrift der Mühle lautet Braaker Mühle 7, Braak.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren