Verkehrssicherheit im Ahrensfelder Weg: Nun kommt ein Geschwindigkeitsanzeiger

0

Ahrensburg (ve). Eine fehlende Ampel im Ahrensfelder Weg lässt die Eltern sorgenvoll auf den Schulweg ihrer Grundschulkinder blicken. Jetzt soll dort ein Geschwindigkeitsanzeiger aufgestellt werden.

Grundschule und AWO Kindertagesstätten am Aalfang: Eltern fordern eine sichere Querungshilfe für ihre Kinder. Die Fußgängerampel am Ahrensfelder Weg wurde abgebaut, nun gehen die Kinder ohne einen erkennbaren Sicherheitsraum über die Straße. Foto:ahrensburg24.de

Grundschule und AWO Kindertagesstätten am Aalfang: Eltern fordern eine sichere Querungshilfe für ihre Kinder. Die Fußgängerampel am Ahrensfelder Weg wurde abgebaut, nun gehen die Kinder ohne einen erkennbaren Sicherheitsraum über die Straße.
Foto:ahrensburg24.de

Wie berichtet hatten der Schulelternbeirat der Grundschule am Aalfang und der Elternbeirat der AWO Hortes am Aalfang sich bei der Stadt über den Abbau einer Fußgängerampel direkt vor der Schule beschwert. Ihrer Beobachtung nach gebe es für die Kinder nach dem Abbau der Ampel keinen sicheren Weg mehr über die Straße.

So berichtete ahrensburg24.de: „Keine Ampel mehr vor der Grundschule am Aalfang: Eltern empört über Abbau

Alessandra Wolf vom Schulelternbeirat und Annett Schulz vom Kindergartenbeirat hatten dies auf der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses und des Bildungsausschusses vorgetragen. Dort erläuterte die Verwaltung den Hintergrund. Demnach ist eine Fußgängerampel an einer Fahrradstraße – als solcher ist der Ahrensfelder Weg ausgewiesen – nicht zulässig. Dort werde der Verkehr durch Geschwindigkeitsbegrenzung und Vorfahrtregeln geregelt.

Doch die Verwaltung wolle Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit prüfen. Damit befasst sind Verkehrsaufsicht, Straßenbaulastträger und Polizei. Als Sofortmaßnahme wird voraussichtlich in der nächsten Woche die Aufstellung einer mobilen Geschwindigkeitsanzeige erfolgen. Einen Sachstandsbericht wird der Bau- und Planungsausschuss in seiner nächsten Sitzung am Mittwoch, 20. September 2017, erhalten.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren