Engagement für „Die Robben“: Ehrennadel für Manfred Gericke

0

Ahrensburg (ve). Auf Allmende ist die Inklusion besonders gut vorangeschritten. Und dafür gab es jetzt die Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein.

Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein für Manfred Gericke vom Verein Die Robben, Ministerpräsident Daniel Günther überreicht die Auszeichnung. Foto:©Thomas Eisenkrätzer

Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein für Manfred Gericke vom Verein Die Robben, Ministerpräsident Daniel Günther überreicht die Auszeichnung.
Foto:©Thomas Eisenkrätzer

Manfred Gericke wurde kürzlich von Ministerpräsident Daniel Günther mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet. Als Vater eines Sohnes mit Schwerst-Mehrfachbehinderung hat Manfred Gericke 2005 mit anderen Eltern den Verein „Die Robben“ gegründet. Als Vorsitzender macht er sich stark für die Akzeptanz von Menschen mit Behinderung, deren Selbstbestimmung sowie ein gleichberechtigtes Leben.

Verein Die Robben auf Allmende Wulfsdorf

Manfred Gericke hat mit zur Umsetzung des Wohnprojekts „Lebensort Wulfsdorf“ im Kreis Stormarn beigetragen. Das Projekt, durch das junge Menschen mit Behinderung in allen Phasen ihres Erwachsenenlebens ein Zuhause finden, gilt als vorbildlich im Bereich der Inklusion. Außerdem kümmert er sich um Spenden sowie um Kontakte zu Förderern und Stiftungen.

Der Verein „Die Robben“ benennt sich nach Friedrich Robbe, dem Gründer der Heilpädagogischen Rudolf-Steiner-Schule Friedrich-Robbe-Institut. An dem Institut werden insbesondere Menschen mit einer geistige Behinderung unterrichtet. In den 50er Jahren gründete Friedrich Robbe den Vorläufer des Instituts, 1961 verstarb er. Seit 1979 ist das Friedrich-Robbe-Institut eine staatlich anerkannte Schule.

Der Verein Die Robben hat auf Allmende Wulfsdorf ein neues Zuhause gefunden. Drei Häuser gibt es inzwischen, in denen in Wohngemeinschaften und in betreutem Wohnen für viele ein in vielen Aspekten selbstständiges Leben möglich wird. Nicht nur gibt es dort Wohngebäude, die Menschen mit Behinderungen ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen, sondern auch Arbeitsmöglichkeiten. So arbeiten zum Beispiel im „Robben-Café“ Menschen mit Behinderungen.

Die Verleihung der Ehrennadel setzt eine lange ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle der Allgemeinheit voraus. Das ehrenamtliche Engagement muss in einer außergewöhnlichen selbstständigen Leistung bestehen. Die Ehrennadel ist 15 Millimeter groß, besteht aus Silber und zeigt das Landeswappen.

Lesen Sie auch: „Spende von vier Rotary Clubs: 12.000 Euro für den Verein Robben“

Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein für Manfred Gericke vom Verein Die Robben, Ministerpräsident Daniel Günther überreicht die Auszeichnung. Foto:©Thomas Eisenkrätzer

Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein für Manfred Gericke vom Verein Die Robben, Ministerpräsident Daniel Günther überreicht die Auszeichnung.
Foto:©Thomas Eisenkrätzer

Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein für Manfred Gericke vom Verein Die Robben, Ministerpräsident Daniel Günther überreicht die Auszeichnung. Foto:©Thomas Eisenkrätzer

Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein für Manfred Gericke vom Verein Die Robben, Ministerpräsident Daniel Günther überreicht die Auszeichnung.
Foto:©Thomas Eisenkrätzer

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren