Theaterprojekt an der Grundschule am Schloss: Abenteuerlicher Spaß für junge Darsteller

0

Ahrensburg (ve). Den Schritt vor ein großes Publikum – den haben jetzt 25 Kinder des AWO Hortes an der Grundschule am Schloss gewagt.

Aufführung einer Theatergruppe des AWO Hortes am Schloss: Szenenbild von "Ein unglaubliches Abenteuer", Regie: Monika Janetzke. Foto:©ahrensburg24.de

Aufführung einer Theatergruppe des AWO Hortes am Schloss: Szenenbild von „Ein unglaubliches Abenteuer“, Regie: Monika Janetzke.
Foto:©ahrensburg24.de

Sie laufen um das Publikum in der Reithalle des Marstall, Fahnen schwenkend durch die Sitzreihen oder wie eine Karawane durch den Saal. Sie stehen auf der großen Bühne als Pirat oder Matrose, als Herrscher oder Diener. Und sie erzählen die Geschichte von dem kleinen Jungen Petro (Paul Wahliß) und die Piraten um Piratenkönig Long Jon (Lasse Nennhaus).

Erzieherin Monika Janetzke war es, die den Kindern gesagt hat, dass sie das alles können. Sie haben es ihr geglaubt und mit viel Aufwand das Theaterstück „Ein unglaubliches Abenteuer“ frei nach dem Märchen von Peter Pan einstudiert. Mit allem, was so dazu gehört: Schauspiel, Tanz, Singen, Sprechen, Soloauftritten.

Aufführung einer Theatergruppe des AWO Hortes am Schloss: Szenenbild von "Ein unglaubliches Abenteuer", Regie: Monika Janetzke. Foto:©ahrensburg24.de

Aufführung einer Theatergruppe des AWO Hortes am Schloss: Szenenbild von „Ein unglaubliches Abenteuer“, Regie: Monika Janetzke.
Foto:©ahrensburg24.de

Es entsteht ein buntes Bild im Marstall voller munterer Kinder, die die Abenteuer ihrer Geschichte förmlich leben. Paul Wahliß springt und hüpft über die Bühne, bietet dem Piraten mit einem breiten Lächeln voller Schalk die Stirn. Der steht ihm erhaben gegenüber, Lasse Nennhaus gibt ihm gerade so viel Würde, wie ein Pirat auf der Verliererseite haben kann.

Drum herum zeigen Matrosen ein muntere Choreografie, schwingt eine Köchin resolut den Kochlöffel, lernen Kinder das Fliegen und vieles mehr. Ein dichter Handlungsteppich von über einer Stunde Länge entsteht.

Aufführung einer Theatergruppe des AWO Hortes am Schloss: Szenenbild von "Ein unglaubliches Abenteuer", Regie: Monika Janetzke. Foto:©ahrensburg24.de

Aufführung einer Theatergruppe des AWO Hortes am Schloss: Szenenbild von „Ein unglaubliches Abenteuer“, Regie: Monika Janetzke.
Foto:©ahrensburg24.de

Ein besonderer Teil des Projektes: die Einbindung von Filmszenen. Während der Probenphase wurden zwei kleine Filme gedreht. Sie wird gezeigt, wie die Kinder das Fliegen lernen – gedreht mit Greenscreen und echter Filmkunst.

Der zweite Film zeigt das Märchen vom König mit seinen fünf Töchtern und einem gefährlichen Drachen, der besiegt werden muss. Gedreht auf der Schlosswiese präsentieren sich fünf Mädchen in schönstem Prinzessinnen-Gewand und becircen die Ritter, die den Drachen besiegen sollen. Der übrigens wird flugs einfach pflichtgemäß eingebunden und im Schloss als Heizer eingestellt – gute Idee!

Für die Kinder waren diese Film-Produktionen besonders aufregend.

Monika Janektze hat es geschafft, dass alle Kinder mit Fiebereifer bei der Sache sind. „Insbesondere die große Tanzszene zum Schluss, die wollten die Kinder bei jeder Probe zu Beginn und zum Ende tanzen, das hat ihnen viel Spaß gemacht“, berichtet sie. Auch Text mussten sie lernen, „aber ich habe den Kindern auch Raum zur Improvisation gegeben, wir haben uns meist an wichtigen Stichworten orientiert.“ So konnten die Kinder auf der Bühne umgehend reagieren.

Beeindruckt war auch Ulrike Reichle, Leiterin des Hortes: „Es ist besonders schön zu sehen, das alle Kinder in die Produktion mit eingebunden wurden und ihre Rolle in dem Stück gefunden haben.“

Aufführung einer Theatergruppe des AWO Hortes am Schloss: Szenenbild von "Ein unglaubliches Abenteuer", Regie: Monika Janetzke. Foto:©ahrensburg24.de

Aufführung einer Theatergruppe des AWO Hortes am Schloss: Szenenbild von „Ein unglaubliches Abenteuer“, Regie: Monika Janetzke.
Foto:©ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren