Alkohol am Steuer: Von Bargteheide bis nach Ahrensburg mit fast drei Promille

0

Bargteheide/Ahrensburg (ve/ots). Reichlich betrunken dürfte eine Autofahrerin gewesen sein, die die Polizei am gestrigen Mittwoch erwischte.

Aufgefallen war das Fahrzeug, als es am Mittwoch, 20. September 2017, gegen 8.40 Uhr in Bargteheide in einen Verkehrsunfall verwickelt war. Polizeibeamten der Polizeistation in Bargteheide wurde ein roter Pkw Opel, der in die Baustellenabsicherung „Am Markt“ Ecke „Am Steinkreuz“ gefahren sei, gemeldet.

Unfall: Baustellenabsperrung klemmt am Fahrzeug

Nach Zeugenaussagen sei die Fahrzeugführerin über den Gehweg in die Baustellenabsperrung gefahren. Die Absicherung klemmte dann vorne unter dem Fahrzeug. Die Frau versuchte mehrfach ihre Fahrt fortzusetzen. Das gelang ihr erst, nachdem die Absperrung abgefallen sei. An der nächsten Ampel (Am Markt, Einmündung Wurth) sei sie von einem weiteren Verkehrsteilnehmer angesprochen worden, kurz ausgestiegen und dann doch weitergefahren.

Der Pkw wurde dann in der Lübecker Straße Höhe Am Weinberg in Ahrensburg von Polizeibeamten angetroffen. Dort missachtete die 62-jährige Fahrerin die Haltezeichen. Erst im Beimoorweg hielt sie an. Die Fahrerin führte einen freiwilligen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 2,79 Promille ergab. Der Fahrerin wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Es wurde niemand verletzt, der Sachschaden beträgt etwa 1.200 Euro.

Zeugenaufruf

Die Polizei sucht nun den Zeugen: Der Verkehrsteilnehmer, der die Frau an der Ampel angesprochen hat, wird gebeten sich bei der Polizeistation Bargteheide unter der Telefonnummer 04532 / 70 710 zu melden.

Themenbild Polizei. Foto:© Silke Mascher/ahrensburg24.de

Themenbild Polizei.
Foto:© Silke Mascher/ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren