Stadtbücherei: Spielen von 13 bis 23 Uhr

0

Ahrensburg (je/pm). Das wird ein Spielemarathon. Wenn die Stadtbücherei Ahrensburg am Sonnabend, 7. Oktober 2017, um 13 Uhr für die Ausleihe von Medien schließt, startet direkt der Spielenachmittag.

Spielenachmittag in der Stadtbücherei Ahrensburg. Fotos Hanabispieler Foto: T. Patzner und A. Hensel

Spielenachmittag in der Stadtbücherei Ahrensburg. Fotos Hanabispieler Foto: T. Patzner und A. Hensel

Bis 23 Uhr haben Sie Gelegenheit, neue und bekannte Spiele auszuprobieren. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Stadtbücherei: Spielen von 13 bis 23 Uhr

Seit 2016 stehen die kooperativen Brettspiele auf den Bestseller- und Empfehlungslisten der Spielecharts. Dabei geht es nicht darum, gegeneinander zu spielen, sondern gemeinsam gegen das Spiel zu gewinnen. „Hanabi“ von Antoine Bauza aus dem Abacus-Verlag gehört zu diesem Genre. „Hanabi“ gibt es inzwischen in fünf verschiedenen Varianten. Der Abacus-Verlag lobt Hanabi-Benefiz-Turniere aus, die in Ahrensburg zugunsten des Spielekreises des Eric-Kandel-Gymnasiums beim letzten Spielenachmittag in der Stadtbücherei durchgeführt wurden. Marcus Rehbein, offizieller Vertreter des Spielekreises des Eric-Kandel-Gymnasiums, nahm die Spieleprämien von Büchereileiter Thomas Patzner in Empfang.

Stadtbücherei Ahrensburg: Marcus Rehbein, Eric-Kandel-Gymnasium Ahrensburg, und Thomas Patzner, Stadtbücherei Ahrensburg. Foto: A. Kaufert

Stadtbücherei Ahrensburg: Marcus Rehbein, Eric-Kandel-Gymnasium Ahrensburg, und Thomas Patzner, Stadtbücherei Ahrensburg. Foto: A. Kaufert

Für die Spielemesse im Oktober 2017 in Essen kündigen sich weitere Ausgaben der kooperativen Spiele an.
Der diesjährige Preisträger des „Familienspiel des Jahres 2017“ „Exit“ von Inka und Markus Brand, Kosmos-Verlag, produziert aufgrund der hohen Nachfrage zwei weitere Varianten: „Die vergessene Insel“ und „Die verbotene Burg“. Gemeinsam gegen das Spiel lösen die Spieler Rätsel und verzwickte Aufgaben innerhalb von 60 Minuten. Jeder Mitspieler kann dabei sein jeweiliges Talent nutzbringend für alle einbringen.

Dem positiven gemeinsamen Spieleerlebnis dient auch die gut organisierte Verfügbarkeit der Spiele in Deutschland. Als schnellster Lieferant für Brettspiele hat sich der örtliche Buchhandel etabliert. Zuverlässig werden Spiele auf dem gleichen Vertriebsweg wie Bücher am kommenden Werktag geliefert. Der Verbraucher honoriert das mit höheren Umsätzen: Der Buchhandel vermeldet anhand einer buchreport-Umfrage vom Juli 2017, dass ein Drittel der Buchhändler ihre Umsätze im Segment Spiele/Spielwaren steigern konnten.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren