Marstall: Jazz mit Torsten Zwingenberger und den „New Orleans Shakers“

0

Ahrensburg (je/pm). Warum von Hand gemachte Musik den programmierten Gegenstücken noch immer überlegen ist, demonstrieren Konzert für Konzert die „New Orleans Shakers“.

Marstall: Jazz mit Torsten Zwingenberger und den "New Orleans Shakers". Foto: C. Brockmann

Marstall: Jazz mit Torsten Zwingenberger und den „New Orleans Shakers“. Foto: C. Brockmann

Die dynamischen Beats von Drummer Torsten Zwingenberger haben das, was man einer digitalen Konsole nie entlocken kann: Seele.

Am Sonntag, 8. Oktober 2017, um 18 Uhr kommen die „New Orleans Shakers“ für ein Konzert in das Kulturzentrum Marstall. Der Eintritt kostet 15 Euro zuzüglich zehn Prozent Vorverkaufsgebühr, an der Abendkasse 17 Euro.

Marstall: Jazz mit Torsten Zwingenberger und den „New Orleans Shakers“

Die New Orleans Shakers bestehen aus Thomas L’Etienne, Klarinette, Saxophon & Vocals; Jan Hendrik Ehlers, Piano; Oliver Karsten, Kontrabass und Torsten Zwingenberger, Drums/Percussion. Für eine New-Orleans-Band ist es eine unübliche Besetzung: Statt drei Bläsern gibt es nur einen. Das ist eine besondere Herausforderung an die Virtuosität der Bandmitglieder und Ausdruck ihrer Experimentierfreudigkeit. Ihre Neugierde führt sie zu modernen, zeitgemäßen Interpretationen alter Jazztradition.

Torsten Zwingenberger beweist mit den „New Orleans Shakers“, dass er in vielen Spielarten des Jazz zuhause ist. Bereits 1977 gründete er mit Thomas l‘Etienne und Kurt Tomm diese Band, bevor er sich nach drei Jahren anderen Projekten widmete. Stücke aus dem goldenen Zeitalter des Jazz standen auf dem Programm, Stücke in der Gefühl und einprägsame Simplizität vorherrschend waren. Ein Zufall führte die Band im Jahr 2009 wieder zusammen.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren