Rathaus: Ausstellung „Menschen im Fokus“ – Portraits von Ulrike Schwalm

0

Ahrensburg (je/pm). Erinnern Sie sich noch an Ahrensburgs Bürgervorsteherin Maria Heitmann und den Kreispräsidenten Hubert Priemel?

Maria Heitmann und Hubert Priemel. Die Bürgervorsteherin der Schlossstadt und der Kreispräsident wiesen 1989 den Beruflichen Schulen des Kreises Stormarn in Ahrensburg den Weg ins digitale Zeitalter. Sie weihten dort im Hauptgebäude das neue PC-Labor für Bürokommunikation ein. Mit einem Blick auf den Monitor überzeugten sich beide, dass die kostspieligen technischen Einrichtungen auch funktionierten. 1989 Foto: Kreis Stormarn

Maria Heitmann und Hubert Priemel. Die Bürgervorsteherin der
Schlossstadt und der Kreispräsident wiesen 1989 den Beruflichen Schulen des Kreises Stormarn in Ahrensburg den Weg ins digitale Zeitalter. Sie weihten dort im Hauptgebäude das neue PC-Labor für Bürokommunikation
ein. Mit einem Blick auf den Monitor überzeugten sich beide, dass die kostspieligen technischen Einrichtungen auch funktionierten. 1989 Foto: Kreis Stormarn

Haben Sie Ihre Schnitzel früher vielleicht bei Fleischermeister Haßler in Trittau gekauft? Wissen Sie, wer bei Hela in Ahrensburg immer neue Gewürzmischungen entwickelte? Wenn Sie jetzt neugierig geworden sind, besuchen Sie das Ahrensburger Rathaus. Dort können Sie zwischen Montag, 9. Oktober, und Freitag, 24. November 2017, diese und viele andere Stormarner noch einmal antreffen: in der Ausstellung mit Portraitfotografien von Ulrike Schwalm.

Ulrike Schwalm, Fotoreporterin der Ahrensburger Zeitung, 1997 Foto: Kreis Stormarn

Ulrike Schwalm, Fotoreporterin der Ahrensburger Zeitung, 1997 Foto: Kreis Stormarn

Rathaus: Ausstellung „Menschen im Fokus“ – Portraits von Ulrike Schwalm

Die Historikerin Dr. Karin Gröwer konzipierte die Ausstellung als Kuratorin. Das Kreisarchiv Stormarn zeigt im Rahmen des 150-jährigen Kreisjubiläums 35 Aufnahmen aus seinem Bestand der Ahrensburger Zeitung. Die Vernissage ist am Mittwoch, 11. Oktober 2017, um 18 Uhr im Foyer des Ahrensburger Rathauses. Zur Ausstellung gibt das Kreisarchiv ein Begleitheft mit den Fotos heraus, das für neun Euro im Buchhandel erhältlich ist.

Horst Haßler. Mit 57 Jahren beschäftigte der Fleischermeister in seinem Betrieb in Trittau zwölf Mitarbeiter. Zudem war er Obermeister der Fleischer-Innung Stormarn. Im Kreisgebiet schlachteten damals noch rund zehn Fleischereien selbst. Für diese Betriebe sah die Europäische Gemeinschaft ab 1995 neue, verschärfte Hygienenormen vor, die kostspielige Investitionen erforderten. 1992 Foto: Kreis Stormarn

Horst Haßler. Mit 57 Jahren beschäftigte der Fleischermeister in seinem Betrieb in Trittau zwölf Mitarbeiter. Zudem war er Obermeister der Fleischer-Innung Stormarn. Im Kreisgebiet schlachteten damals noch rund zehn Fleischereien selbst. Für diese Betriebe sah die Europäische Gemeinschaft ab 1995 neue, verschärfte Hygienenormen vor, die kostspielige Investitionen
erforderten. 1992 Foto: Kreis Stormarn

Der Fotobestand enthält rund 200.000 Negative aus den Jahren 1982 bis 2002. Es sind Arbeiten von zwölf verschiedenen Fotojournalisten. Bislang wurden mit finanzieller Hilfe des Landes drei Prozent der Negative digitalisiert und ein Prozent erschlossen. Die Portraitfotografien von Ulrike Schwalm bilden einen speziellen Teil dieses Bestandes. Mit Genauigkeit und Respekt näherte sich die Journalistin ihren Interviewpartnern. Die Portraits und die zugehörigen Artikel, die ab Ende der 1980er Jahre in der Ahrensburger Zeitung veröffentlicht wurden, gewähren besondere Einblicke in das Leben und Wirken von Funktionsträgern, Kulturschaffenden und Privatpersonen in Stormarn.

Udo Schulz. Der in Brandenburg gebürtige 52 Jahre alte Konditor- und Küchenmeister war seit 1975 bei dem Gewürzwerk HeLa Hermann Laue tätig, das um 1990 seinen Firmensitz in die Schlossstadt verlegt hatte. Mittlerweile wirkte er dort als Chef der Versuchsküche und hatte bereits Hunderte von Rezepten für Gewürzmischungen, Saucenpulver und Salatdressings entwickelt. 1995 Foto: Kreis Stormarn

Udo Schulz. Der in Brandenburg gebürtige 52 Jahre alte Konditor- und Küchenmeister war seit 1975 bei dem Gewürzwerk HeLa Hermann Laue tätig, das um 1990 seinen Firmensitz in die Schlossstadt verlegt
hatte. Mittlerweile wirkte er dort als Chef der Versuchsküche und hatte
bereits Hunderte von Rezepten für Gewürzmischungen, Saucenpulver
und Salatdressings entwickelt. 1995 Foto: Kreis Stormarn

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren