Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule: Schüler führen „Die Räuber“ auf

0

Ahrensburg (je/pm). Eine Geschichte aus Intrigen und Verrat, wie eine Soap Opera, in der jeder jeden hasst, begehrt oder liebt.

Themenbild Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule in Ahrensburg. Foto:ahrensburg24.de

Themenbild Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule in Ahrensburg.
Foto:ahrensburg24.de

Das ist Friedrich Schillers Klassiker „Die Räuber“, den der Kursus Darstellendes Spiel des 13. Jahrgangs der Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule am Mittwoch, 11. Oktober 2017, um 19.30 Uhr im Alfred-Rust-Saal aufführt.

Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule: Schüler führen „Die Räuber“ auf

Karl, der ältere Sohn des Grafen von Moor, entzweit sich mit seinem Vater. Er gerät an zweifelhafte Freunde, ist leichtsinnig und bekommt gemeinsam mit ihnen Schwierigkeiten mit der Polizei. Als der zwielichtige Spiegelberg auf die Idee kommt, eine Räuberbande zu gründen, wird Karl deren Anführer. Zusammen mit seinen vermeintlichen Freunden schmiedet er Pläne und will gegen Heuchelei und Unterdrückung kämpfen. Doch seine Ideale werden nicht unbedingt von den anderen geteilt. Das Unglück nimmt seinen Lauf.
Franz ist der jüngere Bruder Karls. Er wohnt noch zu Hause und ist intelligent, ehrgeizig und
egoistisch. Franz kann sich nicht damit abfinden, dass Karl vom Vater offensichtlich vorgezogen wird. Um die volle Aufmerksamkeit seines Vaters für sich zu gewinnen, geht er auch über Leichen.

Der Eintritt ist frei. Das Ensemble freut sich aber über eine kleine Spende.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren