Oldesloer Singakademie: Wer singt mit? Verstärkung gesucht!

0

Bad Oldesloe (je/pm). „Klingt dein Gesang unter der Dusche geradezu großartig? Dann teste doch mal, wie sich deine Stimme zusammen mit anderen in unserem Probenraum anhört!“ Diesen Tipp gibt Wolfgang Claus,
Vereinsvorsitzender der Oldesloer Singakademie, allen Männern ab 20.

Die Oldesloer Singakademie beim Weihnachtskonzert 2016. Foto: C. Schmidt

Die Oldesloer Singakademie beim Weihnachtskonzert 2016. Foto: C. Schmidt

Der gemischte Chor trägt einen klangvollen traditionellen Namen, hinter dem sich ein engagierter Laienchor aus rund 40 Frauen und Männern verbirgt. Unter der Leitung der Mezzosopranistin Barbara Rupp aus Lübeck entwickelt sich der Chor stetig zu einem Ensemble mit einer großen Bandbreite. Die Basis ist immer noch der klassische Chorgesang, doch darüber hinaus widmen sich die Sängerinnen und Sänger jetzt mehr und mehr den Genres Pop, Swing und Jazz. Gerade wegen dieser Entwicklung in eine moderne Richtung sucht die Oldesloer Singakademie, von den Mitgliedern lässig „OSA“ genannt, insbesondere Männer, die ihre Stimme gern mehr als bisher zur Geltung bringen wollen.

Oldesloer Singakademie: Wer singt mit?

„Singen im Chor reduziert Stress, macht klüger, schüttet Endorphine aus, macht selbstbewusster, fördert die Konzentration, wirkt ausgleichend, hebt die Stimmung, macht zufriedener, wirkt lebensverlängernd, muss der Mann ausprobieren!“ So steht es im Schaukasten der Oldesloer Singakademie am Durchgang zum Traveparkplatz in Bad Oldesloe. Neue Tenöre und Bässe werden herzlich aufgenommen und erhalten Unterstützung von den „alten Hasen“. Notenkenntnisse sind hilfreich, aber nicht unbedingt erforderlich,
da Barbara Rupp mittels Vorspielen am Klavier und Vorsingen intensiv am Klang arbeitet, bis die Melodien sitzen. In Anlehnung an die „Complete Vocal Technique“ erlernen die Choraktiven den notwendigen „Twang“ bei gleichzeitig entspanntem Kiefer, sodass die Stimme im Nu den „Unter-der-Dusche-Effekt“ erreicht. Außerdem unterstützt das enge Zusammenstehen der Chormitglieder die eigene Sicherheit. „Wenn ich im Chor singe, dann habe ich das Gefühl, aus meinem Mund kämen die Stimmen aller meiner Chorschwestern“, berichtet Altistin Susanne Brandt-Stange. „Eine großartige Empfindung, die Lust macht auf mehr davon.“

Zurzeit bereitet sich die Oldesloer Singakademie auf ihr Weihnachtskonzert am Sonntag, 10. Dezember 2017, um 17 Uhr in der Peter-Paul-Kirche vor. Jeden Montag von 19.45 Uhr bis 21.45 Uhr probt der Chor als Gast im Gemeindesaal der Freikirchlichen Gemeinde, Moordamm 10-12, in Bad Oldesloe. Geübte Sänger und mutige Männer informieren sich bei Wolfgang Claus, 0 45 31 / 80 46 90, oder unter www.oldesloer-singakademie.de und kommen einfach zur nächsten Probe. „Wer jetzt nicht kann, kommt dann vielleicht nach den Weihnachtsferien am Montag, 8. Januar 2018, zur Probe – zum Speck-weg-Singen. Das wär‘ doch was!“ schlägt Chorleiterin Barbara Rupp vor.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren