Für den Fall der Fälle: Wissenswertes zu Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Testament

0

Anzeige

Bargteheide. Wissenswertes zu Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Testament sowie zum Thema Erben und Vererben erfahren Gäste bei einem Expertenvortrag.

Über Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Testament informiert eine Veranstaltung bei der Haspa. Foto:Torsten Borchers

Über Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Testament informiert eine Veranstaltung bei der Haspa.
Foto:Torsten Borchers

Er ist am Mittwoch, 15. November 2017, ab 15 Uhr (Einlass: ab 14.30 Uhr) im Seniorendorf Bargteheide, Bahnhofstraße 32. Aufgrund der begrenzten Platzzahl ist eine Anmeldung bis zum 9. November 2017 erforderlich unter der Rufnummer 04102 / 80 366-2403 oder per E-Mail an thorben.saggau@haspa.de.

Rechtsanwalt Rüdiger Lohkamp, Experte für Generationen- und Nachlassmanagement bei der Hamburger Sparkasse, gibt Tipps, um rechtzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen und Streit unter Angehörigen zu vermeiden. Was gehört in eine Vorsorgevollmacht? Wie macht man eine Patientenverfügung „wasserdicht“? Welche Punkte müssen beim Verfassen eines Testamentes beachtet werden? Diese und viele andere Fragen werden beantwortet.

Es gibt angenehmere Themen als Pflegebedürftigkeit und Tod. Aber für solche Fälle vorgesorgt zu haben, ist ein gutes Gefühl. Denn schließlich wollen Menschen bestimmte Entscheidungen selbst treffen und nicht anderen überlassen – auch für Situationen, in denen sie es nicht (mehr) können.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren