Autobahn 1: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

0

Stormarn (ve/ots). Ein Unfall auf der Autobahn 1 führte zur Vollsperrung der Fahrtrichtung Hamburg.

Der Unfall ereignete sich am 7. November 2017 um 17.10 Uhr. Es waren vier Fahrzeuge beteiligt, drei Menschen wurden leicht verletzt.

Ein 47 Jahre alter Hamburger befuhr mit seinem Pkw Audi 80 die Autobahn 1 aus Lübeck kommend in Richtung Hamburg. Er benutzte dabei den rechten Fahrstreifen. Aufgrund von Markierungsarbeiten auf der Autobahn herrschte zum Unfallzeitpunkt Rückstau.

Am Stauende wich der Audifahrer nach links aus und prallte gegen einen bereits auf dem linken Fahrstreifen stehenden Opel Insignia eines 50 Jahre alten Tangstedters. Von dort schleuderte er zurück nach rechts und touchierte zwei weitere Fahrzeuge, einen Peugeot eines 46 Jahre alten Ahrensburgers und einen Smart einer 23 Jahre alten Stockelsdorferin.

Die Mitfahrerin des Ahrensburgers (39 Jahre) sowie die Smartfahrerin wurden leicht verletzt. Ein Ersthelfer, ein 24 Jahre alter Stockelsdorfer, verletzte sich auch leicht an der Hand, als er an der Unfallstelle aufgrund von ausgelaufenen Betriebsstoffen stürzte.

Die Autobahn musste für die Dauer der Unfallaufnahme in Fahrtrichtung Hamburg bis 18.25 Uhr voll gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro.

Themenbild Polizei. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Themenbild Polizei.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren