Kindertheater im Waldreitersaal Großhansdorf: „Zukunft war gestern“

0

Großhansdorf (je/pm). Wie kommt es, dass Cäsar und Kleopatra im Jahr 3753 landen? Und was hat ein sprechender Hund damit zu tun?

„Zukunft war gestern“: Kindertheater im Waldreitersaal Großhansdorf.Foto: Kinder- und Jugendarbeit Siek

„Zukunft war gestern“: Kindertheater im Waldreitersaal Großhansdorf.Foto: Kinder- und Jugendarbeit Siek

Am Sonnabend, 18. November 2017, wird der Waldreitersaal in Großhansdorf zum Ausgangs- und Endpunkt einer spektakulären Reise für die ganze Familie. Die Theatergruppe des Vereins Kinder- und Jugendarbeit Siek führt um 15 Uhr das Stück „Zukunft war gestern“ auf. Es wurde von der Norderstedter Autorin Silke Ahrens-Rapude geschrieben.

Kindertheater im Waldreitersaal Großhandorf: „Zukunft war gestern“

Im Mittelpunkt der Zeitreise stehen die Kinder Sue, Vanessa und Leonie, die mit einer Zeitmaschine in die Vergangenheit reisen. Doch die neueste Erfindung von Professor Bompel ruft eine Ganovenbande auf den Plan, die den Professor entführt, damit er ihnen ebenfalls zu einer Zeitmaschine verhilft. Wie sollen die zeitreisenden Kinder ohne seine Hilfe jemals zurückkehren? Ihre Freunde schmieden einen Rettungsplan: Sie wollen in die Vergangenheit reisen, ihre Freunde holen und die Zukunft so ändern, dass es nie zur Entführung des Professors kommt. Ob ihnen das gelingt?

21 Kinder aus Siek und Umgebung im Alter zwischen acht und 14 Jahren haben monatelang an ihren Rollen gearbeitet, geprobt, Kulissen gestaltet und Requisiten zusammengetragen. „Kinder und Jugendliche erleben hier das Theaterspiel mit all seinen Facetten und können viel ausprobieren“, sagt Steffi Werner, Leiterin der Theatergruppe und Gründerin des gemeinnützigen Vereins, der seit 2015 besteht. „Wir arbeiten als Team zusammen, die Kinder entscheiden viel selbst. Schließlich sollen sie sich mit dem Ergebnis auf der Bühne wohlfühlen.“

Der Erlös aus dem Kartenverkauf kommt der Vereinsarbeit zugute, die allein auf ehrenamtlichem Engagement beruht. Im Dezember 2016 hatte Schauspieler Till Demtrøder den Verein mit einer Benefiz-Lesung im Waldreitersaal unterstützt.

Karten sind bei Edeka Reinhardt in Siek, in der Buchhandlung Kohrs in Großhansdorf, an der Abendkasse im Waldreitersaal, Barkholt 64, oder unter ki-ju-si@web.de erhältlich. Erwachsene zahlen fünf Euro, Kinder 2,50 Euro.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren