Herztag: „Das schwache Herz“ in der Stadtbücherei Ahrensburg

0

Ahrensburg (ve/pm). Wenn die Treppe Schwierigkeiten macht – kann das an einer Herzerkrankung liegen. Das macht die Deutsche Herzstiftung auch in Ahrensburg zum Thema.

Herztag der Deutschen Herzstiftung mit der Spendenaktion "Hamburger Herzensbilder".<br /> Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Herztag der Deutschen Herzstiftung mit der Spendenaktion „Hamburger Herzensbilder“.
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

In diesem Jahr hat die Deutsche Herzstiftung die Herzwochen im November unter das Motto „Das schwache Herz“ gestellt. In Ahrensburg laden am Mittwoch, 15. November 2017, die Deutsche Herzstiftung, die Kardiologische Praxis Ahrensburg und die Stadtbücherei zu Vorträgen für Patienten, Angehörige und Interessierte in die Stadtbücherei ein.

Herztag: Erkrankungszahlen steigen

Die Vortragsveranstaltung findet von 17 bis 19 Uhr statt. Die Leitung der Veranstaltung wird Dr. med. Hieronymus Hübner übernehmen. Der Einlass zu den Infoständen von der Deutschen Herzstiftung, der Flora Apotheke Ahrensburg und den Herzsportgruppen Ahrensburg beginnt um 16.30 Uhr.

Wie der aktuelle Deutsche Herzbericht zeigt, ist die Erkrankungshäufigkeit der Herzmuskelschwäche in der immer älter werdenden Bevölkerung seit Jahren steigend. In Deutschland wird die Zahl der Patienten mit Herzschwäche auf drei Millionen geschätzt, jedes Jahr kommen 300.000 Patienten hinzu.

Ein großes Problem sind die anfangs relativ unspezifischen Symptome der Herzschwäche wie Leistungsabfall oder Atemnot, die nicht selten als altersbedingt eingeschätzt und resigniert hingenommen werden und deshalb zu einer verspäteten Diagnose und Therapie führen.

Je früher aber eine Herzschwäche erkannt und behandelt wird, desto größer sind die Chancen, sie wirksam zu bekämpfen. Gerade in den vergangenen Jahren sind große Fortschritte bei den unterschiedlichen Therapieverfahren bei der Herzinsuffizienz erzielt worden.

Das Team von Herzspezialisten um Dr. med. Hieronymus Hübner informiert über den aktuellen Stand der modernen Behandlungsmöglichkeiten. Verschiedene Medikamente, spezielle Schrittmacher und Defibrillatoren und nicht zuletzt die Umstellung von Lebensstilgewohnheiten können heute nicht nur die Prognose, sondern vor allem auch die Leistungsfähigkeit und damit die Lebensqualität entscheidend verbessern.

Hamburger Herzensbilder

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Die Ahrensburgerin Daniela Steffke hat für ihr Spendenprojekt "Hamburger Herzensbilder" einen Kalender für das Jahr 2018 herausgegeben. Foto:ahrensburg24.de

Die Ahrensburgerin Daniela Steffke hat für ihr Spendenprojekt „Hamburger Herzensbilder“ einen Kalender für das Jahr 2018 herausgegeben.
Foto:ahrensburg24.de

Die Ahrensburgerin Daniela Steffke wird zudem ihren Hamburger Herzensbilder-Kalender kurz vorstellen. Sie unterstützt damit den Verein Herz-Kinder-Hilfe Hamburg seit einigen Jahren. Seit Januar des vergangenen Jahres sammelt sie Spenden mit den Hamburger Herzensbildern. Die Fotografien sind von Daniela Steffke und Mark Reinhardt, sie können bestellt werden. Ein Teil des Verkaufserlöses fließt dann in die Spende ein. Dadurch konnte Daniela Steffke mittlerweile über 5.000 Euro für den Verein sammeln.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren