25 Jahre Freundeskreis Schloss Ahrensburg: Auch sie haben das Schloss groß gemacht

0

Ahrensburg (ve). 25 Jahre Freundeskreis Schloss Ahrensburg – das ist eigentlich nur ein Bruchteil der Geschichte, blickt man auf die über 400 Jahre des Schlosses. Aber, so wurde es auf der Jubiläumsfeier deutlich, ein entscheidender.

Feierstunde zu 25 Jahre Freundeskreis Schloss Ahrensburg. Mit dabei die Gründungsmitglieder Peter und Ingeborg Hoppe, Peter Meincke, Maria und Hans Adamczewski, Klaus Boenert, Hannelore Hilla und Marianne Syllwaschy-Hansen (von links). Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Feierstunde zu 25 Jahre Freundeskreis Schloss Ahrensburg. Mit dabei die Gründungsmitglieder Peter und Ingeborg Hoppe, Peter Meincke, Maria und Hans Adamczewski, Klaus Boenert, Hannelore Hilla und Marianne Syllwaschy-Hansen (von links).
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Freundeskreis des Schlosses Ahrensburg – das bedeutet, Menschen tun sich zusammen mit nur einem Ziel: Das Ansehen des Ahrensburger Wahrzeichens zu mehren mit allem, was dazu gehört. Unter der Federführung des damaligen Bürgermeisters Klaus Boenert ist dieser Verein gegründet worden und hat unter seinem ersten Ersten Vorsitzenden Horst Hansen angefangen zu arbeiten.

Und damals war das Schloss beileibe nicht das, was es heute ist. Umfangreiche Sanierungen der vergangenen Jahre lassen es heute vergessen, dass es mal als Unterkunft genutzt wurde, mal Drehort war – aber die kürzeste Zeit seiner Existenz eigentlich Museum.

Freundeskreis Schloss Ahrensburg: 200 Projekte, 110 Konzerte und 500.000 Euro

Eine halbe Million Euro hat der Freundeskreis neben unzählbaren ehrenamtlich geleisteter Arbeitsstunden in diesem Viertel Jahrhundert dazu beigetragen. Mit den Geldern wurde die Sanierung und Restaurierung zahlreicher Museumsstücke möglich und nicht zuletzt zur umfangreichen Sanierung des Schlosses selber hat der Freundeskreis 60.000 Euro beigetragen.

Feierstunde zu 25 Jahre Freundeskreis Schloss Ahrensburg. Der Vorsitzende Wolfgang Schäfer blickt auf das, was der Verein für das Wahrzeichen der Stadt erreicht hat. Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Feierstunde zu 25 Jahre Freundeskreis Schloss Ahrensburg. Der Vorsitzende Wolfgang Schäfer blickt auf das, was der Verein für das Wahrzeichen der Stadt erreicht hat.
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

„Dass der Zustand des Schlosses heute so ist“, betont dann auch Museumsleiterin Dr. Tatjana Ceynowa in ihrem Grußwort, „ist maßgeblich diesem Freundeskreis zu verdanken.“ Der übrigens auf eine Stimme im Stiftungsrat hat.

Wolfgang Schäfer, amtierender Vorsitzender des Vereins, ist sich sicher: „Der Freundeskreis des Schloss Ahrensburg ist inzwischen in der ganzen Stadt etabliert.“ Es sei möglich – auch nach Zeiten der kritischen Debatten über die Bedeutung des Schlosses für die Stadt – heute das Schloss unangefochten als Alleinstellungsmerkmal und als Identifikationsymbol für Ahrensburg zu benennen. Auch dafür steht eine Zahl: Aus den 56 Gründungsmitgliedern sind heute 429 geworden, mit dabei Privatleute, Vereine und auch große Unternehmen der Stadt.

Klaus Boenert befand dann auch in seinem Grußwort, dass die Gründung des Vereins eine gute Idee gewesen sei. Und brachte noch gleich zwei weitere: „Warum nicht alle Neubürger und alle neuen Unternehmen einmal pro Jahr bei einem Empfang in der Stadt begrüßen?“

Er war wie die Gründungsmitglieder Christa Reichardt, Ingeborg und Peter Hoppe, Peter Meincke, Maria und Hans Adamczewski, Hannelore Hilla und Marianne Syllwasschy-Hansen zur Jubiläumsfeier gekommen. Gefeiert wurde dort nicht nur die 500.000 Euro Spendengelder, sondern die 200 geförderten Maßnahmen, die 110 Konzerte und die zahlreichen Tage der offenen Tür, bei denen Mitgliederwerbung betrieben wurde.

Feierstunde zu 25 Jahre Freundeskreis Schloss Ahrensburg. Peter Wendt vom Bürgerverein Ahrensburg überreicht dem Vorsitzenden Wolfgang Schäfer ein Bild, das das Schloss inmitten der Krokusblüte zeigt. Viele der Krokusse sind vom Bürgerverein gesetzt worden. Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Feierstunde zu 25 Jahre Freundeskreis Schloss Ahrensburg. Peter Wendt vom Bürgerverein Ahrensburg überreicht dem Vorsitzenden Wolfgang Schäfer ein Bild, das das Schloss inmitten der Krokusblüte zeigt. Viele der Krokusse sind vom Bürgerverein gesetzt worden.
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Der Freundeskreis ist es auch, dessen Mitglieder immer wieder ehrenamtlich als Museumsaufsicht dem Haus zur Verfügung stehen. Eng verbunden ist der Freundeskreis naturgemäß dem Historischen Arbeitskreis, aber auch dem Bürgerverein – eine neue Treppe Richtung Bagatelle soll es bald geben – , der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensurg und anderen Vereinen.

„Wir sind stolz auf unser Schloss“, rief Bürgervorsteher Roland Wilde den Gästen zu. Er selber habe das Schloss als Kind erlebt in den Zeiten, als es als Drehort für die Edgar Wallace-Filme diente. Und er erinnerte an das Torhaus: „Aus heutiger Sicht war es ein Fehler, es damals abzureißen. Wenn es damals schon einen Freundeskreis gegeben hätte, wäre das nicht passiert.“

„Das Schloss erscheint heute in einem Zustand“, werden Dr. Tatjana Ceynowa und Bürgermeister Michael Sarach, qua Amtes auch Stiftungsratsvorsitzender, nicht müde zu betonen. Und zwar mit einen Auftrag: „Das Schloss wird von der Stiftung Schloss Ahrensburg getragen“, so Michael Sarach, „das bedeutet, das sein Zweck bis auf Weiteres so bleiben wird. Unsere Aufgabe ist es, für die nachfolgenden Generationen sicher zu stellen, dass es dieses auch Museum bleiben kann.“ Zum aktuellen Zeitpunkt und mit einem derart regen Freundeskreis scheint die Prognose dafür nicht die schlechteste zu sein.

Und dann gab es doch noch ein Geschenk: Ein frivol-amüsant-lästerlich-unterhaltsames Geburtstagsständchen-Duett von Christine Schütz und Armin Diedrichsen.

Feierstunde zu 25 Jahre Freundeskreis Schloss Ahrensburg. Wolfgang Schäfer mit der früheren Stadtarchivarin Christa Reichardt. Sie ist Gründungsmitglied des Vereins. Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Feierstunde zu 25 Jahre Freundeskreis Schloss Ahrensburg. Wolfgang Schäfer mit der früheren Stadtarchivarin Christa Reichardt. Sie ist Gründungsmitglied des Vereins.
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Feierstunde zu 25 Jahre Freundeskreis Schloss Ahrensburg. Peter Wendt vom Bürgerverein Ahrensburg überreicht dem Vorsitzenden Wolfgang Schäfer ein Bild, das das Schloss inmitten der Krokusblüte zeigt. Viele der Krokusse sind vom Bürgerverein gesetzt worden. Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Feierstunde zu 25 Jahre Freundeskreis Schloss Ahrensburg. Peter Wendt vom Bürgerverein Ahrensburg überreicht dem Vorsitzenden Wolfgang Schäfer ein Bild, das das Schloss inmitten der Krokusblüte zeigt. Viele der Krokusse sind vom Bürgerverein gesetzt worden.
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren