Adventsmarkt am Rondeel: Eröffnung am 28. November

4

Ahrensburg (ve). Der Adventsmarkt in Ahrensburg eröffnet in einer Woche.

Adventsmarkt in der Ahrensburger Innenstadt: Bürgervorsteher Roland Wilde und Bürgermeister Michael Sarach eröffnen mit Peter Kahlert und Peter Wendt vom Vorstand des Bürgervereins Ahrensburg (von links) offiziell den Adventsmarkt.

Adventsmarkt in der Ahrensburger Innenstadt: Bürgervorsteher Roland Wilde und Bürgermeister Michael Sarach eröffnen mit Peter Kahlert und Peter Wendt vom Vorstand des Bürgervereins Ahrensburg (von links) offiziell den Adventsmarkt.

Der Bürgerverein Ahrensburg lädt auch in diesem Jahr wieder auf seinen Adventsmarkt auf dem Rondeel. Er öffnet am Dienstag, 28. November 2017, um 15 Uhr. Bürgervorsteher Roland Wilde und Bürgermeister Michael Sarach werden wieder dabei sein und die ersten Gläser Glühwein ausschenken.

Der Adventsmarkt auf dem Rondeel ist bis Sonnabend, 30. Dezember 2017 jeweils von 11 Uhr bis 20 Uhr geöffnet, sonnabends bereits am 10 Uhr. Nicht geöffnet ist er an den Weihnachtstagen.

Und es gibt auch wieder ein musikalisches Rahmenprogramm. An den Sonnabenden wird jeweils ab 11 Uhr weihnachtliche Musik gespielt.

Am 2. Dezember 2017 gibt es ein Konzert des Ahrensburger Spielmannszug, am 9. Dezember 2017 ein Konzert des Shantychors der Liedertafel, am 16. Dezember 2017 tritt die Bläsergruppe Bramfeld auf und am 23. Dezember 2017 werden Weihnachtslieder mit der Liedertafel gesungen.

Der Adventsmarkt des Bürgerverein Ahrensburg auf dem Rondeel. Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Der Adventsmarkt des Bürgerverein Ahrensburg auf dem Rondeel.
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

4 Kommentare

  1. Ich bin überrascht über die negativen Kommentare. Klar, ich erinnere mich auch noch an den Weihnachtsmarkt um das Schloss herum (wobei es da wirklich eng war – vielleicht wäre ein Weihnachtsmarkt AUF der Schlossinsel möglich? Ich würde mich mit engagieren und das mit auf die Beine stellen) – aber ich muss hier mal sagen: Was das Stadtmarketing und die Bürgerverein so an Veranstaltungen über das Jahr initiieren ist doch toll! Meins ist das teilweise auch nicht (z.B. zu viele Fressbuden, zu wenig „anspruchsvolle“ Unterhaltung) aber jeder soll doch mal auf seine Kosten kommen. Geschmäcker und Interessen sind verschieden!
    Eine Freundin wohnt in Oststeinbek – da gibt es weder Weihnachtsmarkt, noch Sommerfeste noch Oktoberfeste..also nicht undankbar sein und statt meckern lieber selber etwas initiieren.

  2. Wieder eine beispielhafte Fehlplanung der Stadt Ahrensburg, wenn man keinen Weihnachstmarkt ums Schloß „möchte“…was da auf dem Rondeel passiert, passt zum Muschelläufer; Glühwein und Ramsch! Diese Stadt schläft in Ignoranz und Fehlplanungen…

    Ich kann mich gut an den alten Markt ums Schloss und die wirklich schönen Buden erinnern, er wäre seit Jahren (wenn nicht Jahrzehnten) die erste richtige Bereicherung für Ahrensburg.

    Gut Basthorst wir kommen…

  3. Andreas Hausmann on

    Mehrfach wundern sich die Ahrensburger, warum es keinen Weihnachtsmarkt am Schloss gibt.

    Ein Weihnachtsmarkt am Schloss wäre eine Aktion für die ganze Region, da es nichts Vergleichbares in ganz Stormarn gibt. Warum sich die Vereinigung Stadtforum da nicht rantraut ist klar: damit können sie kein Geld verdienen… scheinbar…
    Stattdessen werden nur immer zur Sommerzeit (=Tote-Hosen-Einkaufszeit) Fressveransatltungen in der Innenstadt durchgeführt.
    Da sollten die Vereinigungen (z.B. Stadtforum = Kaufleute) und Bürgerverein (Nachbarn und Bürger der Stadt) sich mal ransetzen.
    Warum haben wir in Ahrensburg eigentlich ein Stadtmarketing, welches sich keinen Schritt in die Richtung bewegt? Aussteller gibt es genug, Mitmacher doch auch: Nicht mal Toilettenhäuschen brauchen wir, wenn das Parkhotel mit dabei ist, ebenso wie das Schlos (Spätöffnungszeiten…) und der Bürgerverein an der Bagatelle. Parkplätze sind am Marstall. Kunsthandwerker und Mitmacher gibt es in Ahrensburg Dutzende (denkt mal an günstige Standgebühren!).
    Ich verstehe es nicht.
    Wo sind denn die Macher in Ahrensburg?
    Wollen wir mal eine Initiative gründen? Ich bin dabei.

    • Freundin des Bürgervereins on

      Lieber Herr Hausmann,
      ich stimme Ihnen in vielerlei Hinsicht zu! Wo bleibt das Stadtforum? Was geschieht von Seiten des Stadtmarketings? Niemand versteht, warum die attraktive Kulisse des Schlosses nicht genutzt wird, um einen wunderschönen, romantischen Weihnachtsmarkt überwiegend mit schönen Ständen – auf jeden Fall aber ohne diese Marktstände, die es auch auf jedem Stadtfest gibt – zu veranstalten.
      Eines bitte ich Sie allerdings ausdrücklich zu berücksichtigen, was den Bürgerverein betrifft: Die meisten aktiven Mitglieder des Bürgervereins sind größtenteils (weit) jenseits der 70 und stellen schon jetzt sehr viel auf die Beine. Für alle Bürger. Vollkommen ehrenamtlich und ohne kommerzielle Interessen.

Kommentieren