ATSV: Schwimmer sammelten Medaillen beim Schwimmfest an der Bille

0

Ahrensburg (je/pm). Mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen im Gepäck kehrten acht Schwimmer des Ahrensburger Turn- und Sportvereins nach ihrer Teilnahme beim achten Schwimmfest an der Bille nach Ahrensburg zurück.

Achtes Schwimmfest an der Bille: Acht Schwimmer des ATSV wurden mit Medaillen geehrt. Foto: ATSV Schwimmen

Achtes Schwimmfest an der Bille: Acht Schwimmer des ATSV wurden mit Medaillen geehrt. Foto: ATSV Schwimmen

257 Teilnehmer aus Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein waren am Start des Wettkampfes, den die Schwimmgemeinschaft Bille Hamburg ausrichtete. Die Schwimmer aus Ahrensburg überboten bei 35 Starts von insgesamt 1.140 25 Mal ihre persönlichen Bestzeiten. Für ihre Leistungen wurden sie mit insgesamt 17 Medaillen belohnt: Bronze für Leonie Beyer (Jahrgang 2004) über 50 Meter Rücken in 00:40,67 Minuten, und Gold für Jasper Arne de Haas (Jahrgang 2007) über 50 Meter Schmetterling in 00:43,22 Minuten, neue Bestzeit. Drei Silber-Medaillen verdiente sich Jan-Philipp Hauer (Jahrgang 2007) über 100 Meter Freistil (01:27,28), 50 Meter Freistil (00:38,78) und 100 Meter Rücken (04:41,06). Cornelius Jahn (Jahrgang 2003) verbesserte seine persönliche Bestzeit über 100 Meter Brust auf 01:23,83 und erhielt dafür eine Silbermedaille. Für seine Leistungen über 100 Meter Freistil (00:58,34), 100 Meter Schmetterling (01:07,54) und 100 Meter Rücken (01:03,13) wurde er mit Goldmedaillen geehrt.

ATSV: Schwimmer sammelten Medaillen beim Schwimmfest an der Bille

Morten von der Geest (2008), der jüngste Teilnehmer der ATSV-Schwimmer, verbesserte in den vier
von ihm geschwommenen Disziplinen seine persönlichen Bestzeiten und wurde mit einem vierten Platz über 100 Meter Freistil (01:40,63), Bronze über 100 Meter Brust (02:08,58), Silber über 50 Meter
Schmetterling (00:57,31) und Gold über 50 Meter Rücken (00:46,50) belohnt. Michael Weber (Jahrgang 2004) verbesserte seine Bestzeiten und erhielt eine Bronze-Medaille über 100 Meter Rücken in 01:33,22.
Selin Wendt (Jahrgang 1999) brachte vier Medaillen nach Hause: Bronze für 50 Meter Rücken (00:37,19) und 50 Meter Brust (00:39,94), Silber für 100 Meter Brust (01:26,56) und Gold für 100 Meter Schmetterling (01:11,87). Hannah Wittstock (2005) verbesserte drei ihrer Bestzeiten.
Besonders freute sich die Trainerin Janine Petersson über den Erfolg von Jasper Arne de Haas und
Jan-Philip Hauer (beide Jahrgang 2007). Sie schafften es ins Finale 100 Meter Lagen der Jahrgänge 2006 bis 2009 und erreichten den fünften (Jasper 01:38,20) und den sechsten Platz (Jan-Philip 01:38,71).

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren