Bigbands im Marstall: Viel Groove, ein bisschen Sinatra und ein sympathischer Posaunist

0

Ahrensburg (ve). Zu einem Doppelkonzert haben sich jetzt die Bigband der Stormarnschule und die NDR Bigband getroffen. Und ihr Publikum begeistert.

Konzert der Bigband der Stormarnschule im Ahrensburger Marstall unter der Leitung von Simon Andresen. Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Konzert der Bigband der Stormarnschule im Ahrensburger Marstall unter der Leitung von Simon Andresen.
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Den Auftakt machte die Bigband der Stormarnschule unter der Leitung von Simon Andresen. Eine knappe halbe Stunde fegten sie durch Stücke wie „Superstition“ oder „September“. Simon Andresen leitete engagiert und fordernd und mit dem richtigen Blick für das sichere Spiel. Tempo und Anforderung an die Solisten überforderten die Musiker nie. Beachtlich: Der jüngste Spieler an der Posaune war gerade zwölf Jahre alt. Die Bigband der Stormarnschule ist auf dem richtigen Kurs, zu einem satten, groovigen Konzerterlebnis zu werden.

Den Kurs hat die NDR Bigband längst. Seit einiger Zeit bietet sie in Projektarbeit einzelnen Musikern die Gelegenheit, ihre eigene Programme zu  gestalten. Trompeter Ingolf Burkhardt hat seine Musik und sein Ensemble „Jazul“ vor einem Jahr ebenfalls im Marstall vorgestellt, jetzt war Kollege und Posaunist Dan Gottshall dran. „Dan’s music“ war der Titel des Abends.

"Dan' music": Konzert der NDR Bigband im Ahrensburger Marstall mit Posaunist Dan Gottshall. Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

„Dan‘ music“: Konzert der NDR Bigband im Ahrensburger Marstall mit Posaunist Dan Gottshall.
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Vorne in der ersten Reihe stand nun also der Posaunist, der sonst gerne in der hinteren Reihe verschwindet. Sicher, Fans kennen ihn natürlich gut – doch auch sie werden ihn nur selten vor seinen Kollegen stehen sehen. Und vor allem: singend! Ja – in der Tat, der Posaunist bewies ein sattes Sinatra-Timbre und humorvoll doppeldeutigen Textmut. „Love – what is that smell?“ ist seine Frage, die er mit Blick auf alle möglichen – und nicht nur die guten – Gerüche zu beantworten sucht. Schmunzelnd ließ er seine Gäste in der Anmoderation wissen: „Doch, ich bin glücklich verheiratet!“

Eine gute Stunde stellten er und seine Kollegen – mit einer neuen Kollegin an der Gitarre – die Musik von Gottshall vor. Geir Lysne leitete die Band, Jeff Ballard saß an den Drums. Satter Bigband-Sound, solide Power, verlässlicher Beat und eine dichte funkige Note beherrschten den Abend. So manches Mal lässt Gottshall eine Ahnung von Romantik einfließen. Seine Musik ist so, wie Gottshall auf der Bühne steht: kraftvoll, gerade, klar, ein bisschen kantig und immer mit einem Lächeln, ohne große Experimente aber mit viel sympathischer Raffinesse.

Den beiden Bigbands hätte mehr Publikum im Saal gut getan. Etwa 150 Zuschauerinnen und Zuschauer saßen in der Reithalle des Marstalls und forderten von beiden Bands begeistert Zugaben. Pech für alle anderen, die diesen wunderbaren Sound verpasst haben.

"Dan' music": Konzert der NDR Bigband im Ahrensburger Marstall mit Posaunist Dan Gottshall. Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

„Dan‘ music“: Konzert der NDR Bigband im Ahrensburger Marstall mit Posaunist Dan Gottshall.
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

"Dan' music": Konzert der NDR Bigband im Ahrensburger Marstall mit Posaunist Dan Gottshall. Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

„Dan‘ music“: Konzert der NDR Bigband im Ahrensburger Marstall mit Posaunist Dan Gottshall.
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren