2x Tankstelle, 2x Gullydeckel, 2x erfolglos: Polizei sucht Zeugen zu zwei Einbrüchen

0

Elmenhorst/Oststeinbek (ve/ots). „Das muss doch klappen“ haben sich wohl Diebe gedacht, als sie mit Gullydeckeln in einen Verkaufsraum einbrechen wollten. Und das übrigens gleich zwei Mal in einer Nacht.

Der erste Überfall ereignete sich gegen 3 Uhr in Elmenhorst im Kreis Herzogtum Lauenburg. Unbekannte Täter haben versucht, in den Verkaufsraum der Nordoel Tankstelle in Elmenhorst an der Bundesstraße einzudringen. Dazu benutzten sie einen mitgebrachten Gullydeckel und warfen diesen mehrfach gegen die Glasschiebetür am Eingang.

Tankstelle überfallen in Elmenhorst im Herzogtum Lauenburg

Die Glasscheiben rissen dadurch zwar mehrfach, hielten aber diesem Einbruchsversuch stand. Die Täter flüchteten schließlich, ohne etwas gestohlen zu haben in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt etwa 1.000 Euro.

Die Polizei hofft auf Zeugenaussagen: Wer kann Angaben zur Tat machen? Wer hat in der letzten Nacht gegen 3 Uhr Beobachtungen im Bereich der Bundesstraße gemacht, die mit dem versuchten Einbruchsdiebstahl in Verbindung stehen könnten? Hinweise bitte an die Kriminalpolizeistelle Geesthacht unter der Telefonnummer 04152 / 80 03-0.

Tankestelle überfallen in Oststeinbek

Nur wenig später hofften die gleichen oder andere Täter erneut, dass ein Einbruch auf diese Art klappen könnte. Gegen 3.25 Uhr überflielen unbekannte warfen zwei unbekannte Täter die Nordoel Tankstelle in der Möllner Landstraße in Oststeinbek. Erneut wurde ein Gullydeckel gegen die Glasscheibentür geworten. Erneut ging die Glasscheibentür ging davon nicht zu Bruch, stand aber jetzt halb offen, ein akustischer Alarm wurde ausgelöst.

Auch in diesem Fall wurde nichts gestohlen. Die beiden Tatverdächtigen flüchteten zu Fuß in Richtung Wiesenweg. Eine sofort eingeleiteter Fahndung blieb jedoch erfolglos. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt etwa 5.000 Euro.

Die Polizei bittet auch in diesem Fall um Zeugenhinweise: Wer kann Angaben zur Tat machen? Wer hat heute Morgen im Tatzeitraum in der Möllner Landstraße und im Wiesenweg verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizeistelle Reinbek unter der Telefonnummer 040 / 72 77 07-0.

Themenbild Polizei. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Themenbild Polizei.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren