Konzert zum Jahresausklang: Silvestertusch in St. Johannes

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (ve/pm). Mit Gesang und vier virtuosen Händen gestaltet der Förderverein St. Johanneskirche den Jahreswechsel.

Die Johanneskirche in Ahrensburg. Foto:©ahrensburg24.de

Die Johanneskirche in Ahrensburg.
Foto:©ahrensburg24.de

Etwas Überraschendes ist im letzten Konzert des Jahres in der Ahrensburger St. Johanneskirche in jedem Jahr zu hören, aber Gioachino Rossinis „Wilhelm Tell“- Ouvertüre auf der Orgel? Und das ist nicht das einzige, was die vier flinken Hände von Song-Yi Lee und Johannes Il-Hwan Yoo gemeinsam auf der Orgel in ganz neuem Klanggewand darbieten. Auch „Zauberflöte und „Nussknacker“ sorgen für die passende Leichtigkeit eines Silvesterkonzerts.

Die aus Südkorea stammenden Künstler präsentieren sich außerdem in ganz anderer Weise, wenn Song-Yi Lee mit ihrer wunderbare Sopranstimme, von Johannes Il-Hwan Yoo an der Orgel begleitet, in verschieden Stücken weihnachtliche Stimmung aufkommen lässt – ob mit einem traditionellen französischen Noël, mit Liedern von Ludwig van Beethoven oder einer berühmten Arie aus Georg Friedrich Händels „Messias“.

Die beiden Musiker dieses Konzerts studierten zunächst in ihrer Heimat Südkorea, um sich anschließend an der Musikhochschule in Heidelberg den letzten künstlerischen Schliff geben zu lassen.

Konzert zur Einstimmung auf den Jahreswechsel

Das musikalische Finale des Jahres 2017 beginnt am Sonntag, 31. Dezember 2018, um 21 Uhr in der St. Johanneskirche Ahrensburg, Rudolf-Kinau-Straße 19. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, am Ausgang wird um eine Kollekte für die Kirchenmusik an St. Johannes gebeten.

Es dürfte also ein schwungvoller Jahreswechsel werden, nachdem „Wilhelm Tell“ mit Sturmschritten durch die Johanneskirche gekommen ist. Für das Publikum bleibt aber genügend Zeit, um ganz in Ruhe und rechtzeitig vor Mitternacht zu Hause zu sein.

Kommentieren