Tischtennis: Marleen Beeken von der TTG 207 als Talent gesichtet

0

Ahrensburg (ve/pm). Gerade mal zehn Jahre ist sie alt – aber nun offiziell schon ein echtes Tischtennis-Talent.

Marleen Beeken von der Tischtennisgemeinschaft TTG 2017. Foto:©TTG 207

Marleen Beeken von der Tischtennisgemeinschaft TTG 2017.
Foto:©TTG 207

Marleen Beeken aus Ahrensburg hat sich in diesen Tagen der Sichtung im Deutschen Tischtennisverband (DTTB) gestellt. Damit war die Spielerin der Tischtennisgemeinschaft 207 (TTG 207) eines von vier Hamburger Nachwuchstalenten bei dieser Regionalsichtung.

Mit großem Erfolg: Von den 30 angereisten Talenten der Jahrgänge 2007 und jünger konnten sich am Ende insgesamt nur drei Kinder über ein direktes Ticket zum zweiten Teil der Sichtung Ende März in Düsseldorf freuen. Als einziges Mädchen der insgesamt zwölf Teilnehmerinnen schaffte Marleen Beecken von der TTG 207 diesen Schritt. Die Zehnjährige wusste sowohl im Wettkampf als auch im Training mit professioneller Einstellung, Disziplin und sicherer Tischtennistechnik zu überzeugen.

Talente bei der ersten Stufe der DTTB-Talentsichtung

Die Sichtung wurde erstmalig nicht in einer Landessportschule durchgeführt. Als Ausrichter hätten der TTVSA gemeinsam mit dem Verein SV Alemania Riestadt für tadellose Bedingungen gesorgt, so der TTG 207. Sichtungstrainer waren Dirk Wagner und Ronald Raue. Gemeinsam wurden Kandidaten aus Berlin, Bremen, Brandenburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen gesichtet.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren