Neujahrsempfang beim Stadtforum: Ahrensburg muss sich in der Metropolregion behaupten

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (ve). Hoher Besuch beim Stadtforum Ahrensburg: Neben Kreispräsident Hans-Werner Harmuth war auch der frühere Landrat Klaus Plöger der Einladung des Vereins gefolgt.

Neujahrsempfang des Stadtforums: Gäste des Empfangs in den neuen Räumen der Musicalschule Ahrensburg. Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Neujahrsempfang des Stadtforums: Gäste des Empfangs in den neuen Räumen der Musicalschule Ahrensburg.
Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Die Vereinigung der Ahrensburger Kaufleute lädt ihre Mitglieder und Gäste zum Beginn des Jahres stets zum gemeinsamen Rückblick. Klaus Plöger war dieser Einladung als Landrat schon gerne nachgekommen und wurde nun vom Vorsitzenden des Forums, Götz Westphal, herzlich begrüßt.

Zudem waren neben Harmuth auch der CDU-Landtagsabgeordnete Tobias Koch, Nils-Thoralf Jarck von der IHK zu Lübeck und Detlev Hinselmann von der Wirtschaft- und Aufbaugesellschaft Stormarn unter den Gästen. Und auch Vertreter der befreundeten Vereine wie der Bürgerverein Ahrensburg, der Schützengilde Ahrensburg und Vertreter aller Parteien aus der Stadtverordnetenversammlung waren gekommen.

Stadtforum Ahrensburg zum Erfolg ihrer Aktionen in 2017

Sie erlebten in den Räumen der Musicalschule Ahrensburg ein Stadtforum, das sehr positiv gestimmt ist. Vorsitzender Götz Westphal präsentierte die für das Forum erfreulichen Aktionen des Jahres 2017. So sei der Verkaufsoffene Sonntag mit den Food Trucks von etwa 15.000 Gästen besucht worden. Für das Stadtfest habe aus aktuellem Anlass das Sicherheitskonzept erfolgreich verbessert werden können in einer Arbeitsgruppe aus Veranstalter, Verwaltung, Stadtforum sowie den Einsatzkräften.

Neujahrsempfang des Stadtforums: Der Vorsitzende des Stadtforums, Götz Westphal. Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Neujahrsempfang des Stadtforums: Der Vorsitzende des Stadtforums, Götz Westphal.
Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Verbesserung wünschte sich Westphal bei der Etablierung des Stadtmarketings für Ahrensburg. Das Konzept für das Marketing soll von Angelika Andres, im Rathaus dafür zuständig, im Januar vorgelegt werden. Für Westphal ist das Kernproblem eines funktionierenden Marketings die Zuständigkeit: „Veranstaltungen organisieren sich nicht von selber“, so Westphal, „irgendjemand muss es machen. Und wenn das Stadtforum es macht, wünschen wir uns mehr Unterstützung von der Stadt.“

Das wird in diesem Jahr aktuell werden bei der Blue Night. Sie soll auch 2018 veranstaltet werden und Bürgervorsteher Roland Wilde sowie die Stellvertretende Bürgermeisterin Carola Behr bezeichneten sie in ihren Grußworten als „Highlight für die Stadt“. „Ich bin auch ein bisschen stolz“, sagte Carola Behr, die als Stellvertretende Bürgermeisterin den erkrankten Michael Sarach vertrat, „dass es diese Veranstaltung in der Stadt gibt.“ Roland Wilde deutete an, dass es diese Veranstaltung auch in den kommenden Jahren geben soll.

Themen des Stadtforums: Stadtmarketing, Blue Night, Wettbewerb

„Aber“, ergänzte Westphal, „so etwas kostet auch Geld.“ Dies war für die erste Blue Night in 2016 von der Stadtverordnetenversammlung zur Verfügung gestellt worden. Für das Stadtforum sei es wichtig, mit Veranstaltungen wie diesen den Einzelhandel in der Innenstadt zu stärken. Für das Stadtforum sind sie ein Weg, sich im Wettbewerb zu behaupten, denn, so Westphal: „Wir müssen uns alle darüber Gedanken machen, wie Ahrensburg in der Metropolregion attraktiv bleiben kann.“

Carola Behr lobte in ihrem Grußwort nicht nur die Blue Night, sondern die Aktivitäten und das Engagement des Stadtforums insgesamt mit deutlichen Worten: „Ahrensburg kann froh sein, dass es diesen Zusammenschluss der Kaufleute hat, damit sich etwas bewegt in der Stadt.“ Für die Aktionen, die die Kaufleute des Stadtforums umsetzten, sei sie „dankbar“. Kreispräsident Harmuth ergänzte als Vertreter der Kreispolitik, dass Wirtschaft und Politik nur gemeinsam etwas erreichen können.

Neujahrsempfang des Stadtforums: Kreispräsident Hans-Werner Harmuth bei einem kurzen Grußwort. Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Neujahrsempfang des Stadtforums: Kreispräsident Hans-Werner Harmuth bei einem kurzen Grußwort.
Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Neujahrsempfang des Stadtforums: Bürgervorsteher Roland Wilde und die Stellvertretende Bürgermeisterin Carola Behr lobten das Engagemente des Stadtforums für die Stadt Ahrensburg. Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Neujahrsempfang des Stadtforums: Bürgervorsteher Roland Wilde und die Stellvertretende Bürgermeisterin Carola Behr lobten das Engagemente des Stadtforums für die Stadt Ahrensburg.
Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Neujahrsempfang des Stadtforums: Gäste des Empfangs in den neuen Räumen der Musicalschule Ahrensburg. Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Neujahrsempfang des Stadtforums: Gäste des Empfangs in den neuen Räumen der Musicalschule Ahrensburg.
Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Kommentieren