Ausbildungs-Schnuppertag: Suchen Sie einen Azubi?

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (ve/pm). Bereits zum dritten Mal findet der Ausbildungs-Schnuppertag am 3. und 4. Juli 2018 statt.

Das Logo des Ausbildungs-Schnuppertages in Ahrensburg - Ausschnitt aus dem Flyer. Grafik: © Wirschaftsförderung Ahrensburg

Das Logo des Ausbildungs-Schnuppertages in Ahrensburg – Ausschnitt aus dem Flyer.
Grafik: © Wirschaftsförderung Ahrensburg

Unternehmen aus Ahrensburg haben an diesen Tagen die Möglichkeit, interessierten Jugendlichen direkt vor Ort Einblicke in die Ausbildungsberufe zu geben. „Anders als bei klassischen Ausbildungsmessen können die Schüler der Vorabgangsklassen (8,9 und 12) der Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule direkt in ihr zukünftiges Arbeitsfeld ‚reinschnuppern‘. Sie erleben, wie es sich anfühlt, beispielsweise im Handwerk oder in einem Labor zu arbeiten“, so Anja Gust, Wirtschaftsförderin der Stadt Ahrensburg.

Seit dem Start 2016 wurde das Konzept durch das Feedback der Schüler und der Unternehmen kontinuierlich weiterentwickelt. Im vergangenen Jahr haben über 30 Unternehmen an dem Schnuppertag teilgenommen. „Wir wünschen uns, dass noch mehr Firmen diese Chancen nutzen. Darüber hinaus wollen wir auch die Bandbreite an Ausbildungsberufen, die live vor Ort erlebt werden können, erweitern. Auf der Wunschliste der Jugendlichen stehen Polizei, Feuerwehr, Optiker, Apotheken, Presse, Autohäuser und Kindergärten“, betont Anja Gust.

Gesucht: Unternehmen, die sich von Auszubildenden beschnuppern lassen

Initiatoren der Veranstaltung sind die Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule, die Agentur für Arbeit und viele weitere Partner. Die Wirtschaftsförderung der Stadt unterstützt das Projekt sowohl monetär als auch mit Kontakten zu den Unternehmen am Standort.

Bei dem Ausbildungs-Schnuppertag soll die Eigeninitiative der Jugendlichen gefördert werden. „Im Wettbewerb um die Fachkräfte von morgen bietet der Ausbildungs-Schnuppertag eine wunderbare Plattform, um Unternehmen und Nachwuchs zusammenzubringen“, erklärt Bürgermeister Michael Sarach. „Sind die ersten Kontakte erst einmal gesponnen, folgen häufig intensivere Gespräche zwischen Firmen und Jugendlichen. So haben, sollte es zu einem Ausbildungsvertrag kommen, beide Seiten die Sicherheit, dass die Entscheidung tragfähig ist.“

Teilnahme am Ausbildungs-Schnuppertag ist kostenfrei/Bitte anmelden

Mitmachen ist ganz einfach uns unabhängig davon, wie viel Zeit Unternehmen den Jugendlichen widmen können und wie groß die Gruppe sein soll. Jede Firma bestimmt selbst den Rahmen, den Rest der Organisation übernimmt das Projektteam. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um eine verbindliche Anmeldung bis zum 20. März 2018 wird gebeten. Informationen gibt es auf einem Flyer zum Schnuppertag, der auf der Internetseite der Wirtschaftsförderung zu finden ist unter www.wirtschaftsfoerderung-ahrensburg.de.

Offene Fragen zum Ausbildungs-Schnuppertag beantwortet auch Wilfried Voll von der Wirtschaftsförderung Ahrensburg unter der Rufnummer 04102 / 77243 oder per E-Mail unter wilfried.voll@ahrensburg.de.

Teilen.

Kommentieren