Freundeskreis der Volkshochschule Ahrensburg: Werden Sie doch mal ein Freund der VHS!

0

Ahrensburg (ve). Viele Schulen oder Kindergärten haben einen Förderverein oder Freundeskreis, das Schloss hat einen Freundeskreis – und die Volkshochschule der Stadt nun auch.

http://bit.ly/29L5FnS

Der Standort der Volkshochschule Ahrensburg in der Bahnhofstraße.

Zum Jahresbeginn wurde offiziell der Freundeskreis für die Volkshochschule Ahrensburg gegründet. Gründungsmitglieder sind Hans Peter Weiß, Lieselotte Jürgensen und Rainer Gruszczynski, selber als Vortragende oder engagierte Ehrenamtler in der Stadt bekannt. So hat Hans Peter Weiß das Netzwerk Integration & Migration aufgebaut, Rainer Gruszczynski wurde durch sein Projekt Cotranga in der Stadt bekannt.

Volkshochschule Ahrensburg: Berufliche Weiterbildung und Freizeitgestaltung

Die Volkshochschule Ahrensburg bietet seit langem Bildung nicht nur als Freizeitgestaltung an. Sie hat sich mit Kursangeboten zum Schulabschluss, zur beruflichen Weiterbildung oder für die Integration der Geflüchteten längst als Weiterbildungsstätte in Ahrensburg aufgestellt. Eine Zertifizierung im vergangenen Jahr bestätigte die Funktion der VHS offiziell, lesen Sie dazu den Beitrag „Volkshochschule Ahrensburg: Ein Zertifikat für den Zertifikate-Geber“ auf ahrensburg24.de. Die Idee ist zudem, Weiterbildungsprojekte für Erwachsene auszubauen und ihnen so berufliche Perspektiven zu ermöglichen.

Die Gründer des Freundeskreises begleiten diese Entwicklung und sehen die VHS als die Einrichtung einer Kommune, die lebenslanges Lernen vor Ort ermöglicht. Die VHS könne ihre Bürgerinnen und Bürger dabei helfen, sich fachlich und mental den Herausforderungen der sich wandelnden Arbeitswelt und des öffentlichen Lebens zu stellen. Hans Peter Weiß: „Als gemeinnützige öffentliche Bildungseinrichtungen bieten die Volkshochschulen nicht nur fachliche, sprachliche und politische Weiterbildung an, sondern sie können durch ihre kulturellen, bildungsorientierten, berufsqualifizierenden und gesundheitspräventiven Kurse und Veranstaltungen auch dazu beitragen, die Lebensqualität der Menschen in den Gemeinwesen zu verbessern.“

Das neue Logo der VHS Ahrensburg.

Das neue Logo der VHS Ahrensburg.

Kommunale Aufgabe: Unterstützung der Volkshochschule

Dafür, so die Überzeugung der Initiatoren, brauche es Unterstützung durch Politik, Verwaltung und Wirtschaft der Kommunen. Und die möchte der Freundeskreis in Ahrensburg einwerben. Dieser Freundeskreis versteht sich als Netzwerk von Bürgerinnen und Bürgern sowie Initiativen, Institutionen und Unternehmen, die die VHS, ihre Ziele und ihre Arbeit als wesentlichen Standortfaktor für Ahrensburg und seine Umgebung erkennen und sich dafür nachhaltig engagieren wollen. Er möchte die strukturelle Basis schaffen für eine verbesserte Kommunikation zwischen den verschiedenen Trägern und Interessen, gemeinsam mit Verwaltung, Politik, Unternehmen und Verbänden.

Denn: Die VHS Ahrensburg müsse als Bildungs- und Weiterbildungsträger und als Ort des Lernens wahrgenommen werden, als Stätte der Begegnung, für Neubürger als Ort der Integration, sie sei der Bildungsgerechtigkeit sozial verpflichtet und nicht zuletzt ein Standortfaktor für die Wirtschaft und Unternehmung der Stadt.

Um dies zu erreichen, wurden bereits Schwerpunkte gesetzt. Wichtig seien die Bindung und Neueinstellung von qualifizierten Dozentinnen und Dozenten und ihre leistungsgerechte Bezahlung sowie eine hohe Qualität der Kurse. Konzepte zur Öffnung der VHS für neue Zielgruppen, die Schaffung bildungspolitischer Synergien sowie eine verbesserte Kommunikation zwischen VHS und ihrem städtischen Umfeld nimmt der Freundeskreis außerdem in seinen Blick.

Ein erstes Treffen der Gründungsmitglieder Freundeskreis der Volkshochschule Ahrensburg mit Bürgermeister Michael Sarach (zweiter von rechts): Hans Peter Weiß, Lieselotte Jürgensen und Rainer Gruszczynski (von links). Foto:Freundeskreis der Volkshochschule Ahrensburg

Ein erstes Treffen der Gründungsmitglieder Freundeskreis der Volkshochschule Ahrensburg mit Bürgermeister Michael Sarach (zweiter von rechts): Hans Peter Weiß, Lieselotte Jürgensen und Rainer Gruszczynski (von links).
Foto:Freundeskreis der Volkshochschule Ahrensburg

Welche Kurse, welche Ausstattung braucht eine VHS?

Und jetzt kommen Sie ins Spiel: Der Freundeskreis möchte nicht am Bedarf vorbei arbeiten. Der Freundeskreis appelliert daher an alle, die von der Bildung an der Volkshochschule profitieren möchten, sich in das Projekt ‚Volkshochschule Ahrensburg‘ einzubringen. Der Freundeskreis soll dafür den Rahmen schaffen. Ihre Bildungswünsche und Fortbildungsinteressen können so in die Kursplanung und der Ausstattung der VHS einfließen.

Die Kontaktdaten des Freundeskreises der Volkshochschule Ahrensburg: Hans Peter Weiß, Starweg 31 in Ahrensburg, Telefon 04102 / 53 676, E-Mail hanspeterweiss40@aol.com.

image_pdfimage_print
Teilen.

Kommentieren