In Ahrensburg und Großhansdorf: Mehrere Einbrüche – Zeugen gesucht

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg/Großhansdorf (ve/ots). Bei ihrem Streifzug durch Ahrensburg und Großhansdorf wurden Täter von einem der Hausbewohner bei einem Einbruch erwischt – doch festgenommen werden konnten die Täter nicht.

Am Mittwoch, 10. Januar 2018, wurde in der Zeit zwischen 11 und 23.20 Uhr in drei Wohnungen in Ahrensburg und Großhansdorf eingebrochen. Betroffen waren die Straßen Doerpstede, Ihlendieksweg und Birkenweg.

Wohnungseinbrüche in den Straßen Doerpstede, Ihlendieksweg und Birkenweg

In allen Fällen wurde eine rückwärtig gelegene Tür oder ein Fenster aufgehebelt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von mehreren tausend Euro. Angaben über das Stehlgut sind zurzeit noch nicht möglich.

Gegen 23.20 Uhr traf einer der Geschädigten an seiner Haustür im Birkenweg auf mehrere Männer. Bei dem Versuch, seine Haustür zu öffnen, wurde diese gewaltsam von innen wieder zugedrückt. Der Hauseigentümer hörte dann noch mehrere Männer in einer fremden Sprache miteinander reden.

Einbruch: Täter sprachen offenbar nicht deutsch

Die Täter flüchteten sofort in unbekannte Richtung. Ein Nachbar hörte den Vorfall und verständigte die Polizei. Keiner der Zeugen konnte die Männer sehen. Es wurde umgehend eine Fahndung eingeleitet, diese verlief jedoch ohne Erfolg.

Die Polizei bittet daher um Unterstützung. Wer hat während dieser Zeit in den oben genannten Straßen oder auch zwischen den U-Bahnhöfen Ost, Schmalenbek und Kiekut verdächtige Personen gesehen? Wer kann Angaben zur Tat machen? Wer hat im Bereich der Tatorte verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet?

Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102 / 809-0.

Themenbild Polizei. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Themenbild Polizei.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Teilen.

Kommentieren