Bauprojekt Georg-Sasse-Strasse: Politischer Beschluss wird öffentlich vorgestellt

0

Ammersbek (ve). Nächster Schritt für Bebauung am U-Bahnhof Hoisbüttel: Erneut wird zu einer öffentlichen Veranstaltung eingeladen.

Themenbild Bauvorhaben an der Einmündung Georg-Sasse-Straße in Ammersbek. Grafik: Westphal+Berwing Architekten

Themenbild Bauvorhaben an der Einmündung Georg-Sasse-Straße in Ammersbek.
Grafik: Westphal+Berwing Architekten

Das derzeit durch Leerstand geprägte und brach liegende Areal an der Hamburger Straße von der U-Bahnstation Hoisbüttel bis zur Georg-Sasse-Straße soll bebaut werden. Die Gemeinde Ammersbek beschäftigt sich schon länger mit dem Thema und hat im Dezember einen Entwurf des Bebauungsplanes gebilligt. Damit ist ein weiterer Verfahrensschritt hin zu einer Bebauung erreicht.

Bauprojekt Georg-Sasse-Straße: Im Dezember erfolgte der Beschluss in der Gemeindevertretung

Im Dezember war der Beschluss in der Gemeindevertretung erfolgt. Streitpunkt zum Beschluss war in der Debatte bis zuletzt der Erhalt des Baumbestandes an den Gleisen. Dort stehen drei alte Bäume, für deren Erhalt sich Bürgerinnen und Bürger in einer Unterschriftensammlung eingesetzt hatten. Bürgermeister Horst Ansén hatte auf der Sitzung der Gemeindevertretung angekündigt, dass die nun beschlossene Planung der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll.

„Natürlich wird ein Bauvorhaben dieser Größenordnung an so einer zentralen Stelle in unserer Gemeinde lange und intensiv diskutiert“, so Ansén. „Ich bin sehr zufrieden, dass nun mit dem vorliegenden Entwurf eine Bebauung und damit eine Aufwertung des gesamten Gebietes näher rücken.“

Nun sollen die Planungen näher erläutert und der  städtebauliche Entwurf vorgestellt werden. Am Dienstag, 23. Januar 2018, findet die Informationsveranstaltung für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger in den Räumen der Kirchengemeinde in Hoisbüttel, An der Lottbek 22-26 in Ammersbek, statt. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

Die Veranstaltung ist zugleich der Beginn der öffentlichen Auslegung. Bis zum 23. Februar 2018 können die Unterlagen dann während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses im Bauamt eingesehen werden. Bügerinnen und Bürger sowie Institutionen können Einwände einreichen.

Lesen Sie auch Beiträge auf ahrensburg24.de zum Thema unter
Neubau an der Ammersbeker Georg-Sasse-Straße: „Super Idee – aber bitte anders!“
und
Bauprojekt Georg-Sasse-Straße: Ein Baum wird gefällt werden

Artikel zur Bebauung Georg-Sasse-Strasse
Vorstellung der Planungen für die Bebauung an der Einmündung Georg-Sasse-Straße bei einer ersten Informationsveranstaltung in Ammersbek: Am Modell geht die Diskussion weiter.<br /> Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Vorstellung der Planungen für die Bebauung an der Einmündung Georg-Sasse-Straße bei einer ersten Informationsveranstaltung in Ammersbek: Am Modell geht die Diskussion weiter.
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Kommentieren