Jusos Stormarn stellen Forderungen zur Kommunalwahl auf

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (ve/pm). Auf einer außerordentliche Kreisvollversammlung haben die Jusos Stormarn in Ahrensburg ihre Kandidaten für die Kommunalwahl gekürt.

Kandidaten der Jusos Stormarn zur Kommunalwahl 2018: Franziska Eggen und Torben Hermann. Foto:Jusos Stormarn

Kandidaten der Jusos Stormarn zur Kommunalwahl 2018: Franziska Eggen und Torben Hermann.
Foto:Jusos Stormarn

Die Nachwuchsorganisation der SPD stellt eigene Forderungen für das Wahlprogramm zur Kreistagswahl am 6. Mai 2018 und nominierte ihre Spitzenkandidaten. Auf dem Kreisparteitag am Sonnabend, 27. Januar 2018, in Großhansdorf möchten die Jusos ihre Forderungen in das Wahlprogramm einbringen. So soll sich die SPD Stormarn verstärkt für eine Jugendberufsagentur, bezahlbaren Wohnraum, insbesondere für Azubis und Studierende, und für bezahlen Nahverkehr einsetzen.

Torben Hermann (22), Juso-Kreisvorsitzender aus Bad Oldesloe: „Wir haben diese Vollversammlung erfolgreich genutzt, um unseren Mitglieder die Aufgaben des Kreises näher zu bringen. Außerdem haben wir gute und soziale Forderungen für die jungen Menschen des Kreises Stormarn beschlossen. Diese wollen wir jetzt in die SPD hineintragen und dafür kämpfen, dass sich diese im Kreiswahlprogramm wiederfinden. Wir sind uns einig, dass der Kreis nicht vor Investitionen zurückschrecken darf. Auch wir wollen eine sichere Zukunft, die uns ein breites Spektrum von Möglichkeiten bietet.“

Kandidaten der Jusos Stormarn: Franziska Eggen und Torben Hermann

Gemeinsam mit Franziska Eggen (23) aus Bargfeld Stegen nominierten die Jusos Eggen und Hermann als ihre Spitzenkandidaten zur anstehenden Kreistagswahl. Franziska Eggen tritt für den Wahlkreis Barsbüttel an. Torben Hermann kandidiert in Bad Oldesloe.

Franziska Eggen, Stellvertretende Juso-Kreisvorsitzende: „Die SPD hat sich auf die Fahnen geschrieben, sich neu aufzustellen. Jetzt erwarten wir, dass die SPD Stormarn unser Angebot an jungen Leuten annimmt und gute Listenplätze für uns bereitstellt. Nur so können die Interessen aller Altersschichten im Stormarner Kreistag abgebildet werden.“

Teilen.

Kommentieren