Haus der Natur: Vortrag „Leben in Hamburgs Nationalpark“

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (je/pm). Neuwerk und seine Vogelwelt stehen im Mittelpunkt eines Vortrags im Haus der Natur.

Haus der Natur: Vortrag "Leben in Hamburgs Nationalpark" von Carolin Rothfuß. Foto: C. Rothfuß

Haus der Natur: Vortrag „Leben in Hamburgs Nationalpark“ von Carolin Rothfuß. Foto: C. Rothfuß

Hamburgs grünste Seite liegt mitten in der Nordsee. Der kleinste Wattenmeer-Nationalpark nordwestlich vor Cuxhaven gehört offiziell zum Bezirk Hamburg-Mitte. Hier ticken die Uhren deutlich anders als im trubeligen Teil des Bezirks Mitte.

Haus der Natur: Vortrag „Leben in Hamburgs Nationalpark“

Carolin Rothfuß gehört zu den knapp 30 Einwohnern der Insel Neuwerk, der einzigen bewohnten Insel des Hamburgischen Nationalparks. Mit Fotos aus allen vier Jahreszeiten gibt sie einen Einblick in das Kleinod Neuwerk und seiner Vogelwelt. Die beiden Vogelschutzinseln Scharhörn und Nigehörn werden ebenso präsentiert wie das älteste Gebäude Hamburgs: der Neuwerker Leuchtturm.

Der Verein Jordsand lädt am Donnerstag, 25. Januar 2018, um 19.30 Uhr herzlich ins Haus der Natur, Bornkampsweg 35, zum Vortrag „Leben in Hamburgs Nationalpark“ von Carolin Rothfuß ein.

Noch bis einschließlich Donnerstag, 15. Februar 2018, werden im Haus der Natur des Vereins Jordsand jeweils donnerstags um 19.30 Uhr Vorträge rund um Natur und Naturschutz gehalten.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei. Der Verein Jordsand finanziert sich aber hauptsächlich über Spenden und freut sich über jede Unterstützung.

Vortrag im Haus der Natur: "Leben in Hamburgs Nationalpark" von Carolin Rothfuß. Foto: C. Rothfuß

Vortrag im Haus der Natur: „Leben in Hamburgs Nationalpark“ von Carolin Rothfuß. Foto: C. Rothfuß

Teilen.

Kommentieren