Glinde: Feuer in Mehrfamilienhaus/Ein Verletzter

0
image_pdfimage_print

Glinde (ve/ots). Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus wurde am Sonntag an Mann verletzt. Er erlitt eine Rauchgasvergiftung.

Vermutlich in einem Kinderzimmer im dritten Stock war das Feuer am Sonntag gegen 11 Uhr ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte zum Großeinsatz an und kämpfte gegen die Flammen. Das Gebäude liegt in der Sönke-Nissen-Allee in Glinde. Bei dem Mehrfamilienhaus handelt es sich um einen Wohnblock mit sechs Eingängen und neun Etagen.

Es entstand ein Gebäudeschaden und das Treppenhaus war stark verqualmt. Die gesamte dritte Etage sowie die Wohnung direkt unter dem Brandherd sind zurzeit nicht bewohnbar. Ein 53-jähriger Bewohner erlitt eine Rauchgasintoxikation und wurde in einem Krankenhaus stationär aufgenommen, teilte die Polizeidirektion mot. Lebensgefahr bestünde nicht.

Zur Schadenshöhe sowie zur Brandursache sind derzeit noch keine Angaben möglich, ein technischer Defekt kann nicht ausgeschlossen werden. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung liegen derzeit nicht vor. Die Kriminalpolizei in Reinbek hat die Ermittlungen übernommen.

Themenbild Feuerwehr. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Themenbild Feuerwehr. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Teilen.

Kommentieren