Marstall: Literatur Live mit Irene Dische und Carmen Korn

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (je/pm). Die Veranstaltungsreihe Literatur Live setzt sich im April und Mai 2018 mit Lesungen der Autorinnen Irene Dische und Carmen Korn fort.

Marstall: Literatur Live im Mai 2018 mit Carmen Korn. Foto: J. Brockstedt

Marstall: Literatur Live im Mai 2018 mit Carmen Korn. Foto: J. Brockstedt

Am Dienstag, 24. April 2018, um 20 Uhr präsentiert Irene Dische ihren Roman „Schwarz und Weiß“ im Marstall. Der Eintritt kostet zwölf Euro im Vorverkauf zuzüglich Gebühr, an der Abendkasse 15 Euro.

Literatur Live mit Irene Dische „Schwarz und Weiß“

Die deutsch-amerikanische Schriftstellerin Irene Dische ist die Tochter deutschstämmiger jüdischer Emigranten. Geboren am 13. Februar 1952 in New York, wuchs sie in Manhattan auf. Und zwar in dem Teil, in dem sich nach ihrer Aussage die aus Nazi-Deutschland geflohenen jüdischen Immigranten so dicht zusammendrängten, dass sie erst als Fünfjährige auf einem New Yorker Spielplatz das erste englische Wort hörte.

1989 feierte Irene Dische ihr literarisches Debüt mit dem Band „Fromme Lügen”, einer Sammlung unsentimentaler Erzählungen, vorwiegend über jüdisch-deutsche Emigranten in Amerika. Die Kritik zeigte sich begeistert und lobte auch Disches folgenden Erzählband „Der Doktor braucht ein Heim” aus dem Jahr 1990. 2005 erschien ihr Roman „Großmama packt aus“, eine rasant erzählte, ebenso komische wie furchtlose Familiensaga.

Heute lebt Irene Dische in Berlin und Rhinebeck. Sie spricht deutsch, schreibt ihre Bücher aber nach wie vor auf englisch. Mit “Schwarz und Weiß” durchschreitet Irene Dische die letzten drei Jahrzehnte des letzten Jahrtausends, um nichts weniger als unsere Gegenwart auszuleuchten. Was als großartiger, scharfsinniger wie auch scharfzüngiger New York-Roman beginnt, entwickelt sich nach und nach zu einer brillanten Auseinandersetzung mit Projektionen und Heilversprechen, mit individuellen Träumen und sozialen Realitäten. Ein Roman, der große Fragen stellt, ohne sich der Illusion auf Antworten hinzugeben.

Literatur Live mit Carmen Korn „Zeiten des Aufbruchs“

Am Donnerstag, 17. Mai 2018, um 20 Uhr ist Carmen Korn im Marstall zu Gast. Die Tickets kosten zwölf Euro im Vorverkauf zuzüglich Gebühr und 15 Euro an der Abendkasse.

In „Zeiten des Aufbruchs“, dem zweiten Teil ihrer Jahrhundert-Trilogie, erzählt Carmen Korn mitreißend von der deutschen Nachkriegszeit, den pastellfarbenen Fünfzigern und der Aufbruchsstimmung der Sechzigerjahre.

1949: Die vier Freundinnen Henny, Käthe, Ida und Lina stammen aus ganz unterschiedlichen Verhältnissen. Dabei sind sie im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst nicht weit voneinander entfernt aufgewachsen. Seit Jahrzehnten schon teilen sie Glück und Unglück miteinander, die kleinen Freuden genauso wie die dunkelsten Momente. Hinter ihnen liegen zwei Weltkriege. Hamburg ist zerstört. Doch mit den Fünfzigern beginnt das deutsche Wirtschaftswunder. Endlich geht es aufwärts …

Carmen Korn wurde 1952 in Düsseldorf als Tochter des Komponisten Heinz Korn geboren. Nach ihrer Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule arbeitete sie als Redakteurin für den «Stern». Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Die Eintrittskarten sind in der Buchhandlung Stojan und unter www.ticketmaster.de erhältlich.

Teilen.

Kommentieren